Start Schlagworte Priesterweihe

SCHLAGWORTE: Priesterweihe

Erstmals nach Abkommen Bischof in China geweiht

Der Papst hat der Priesterweihe von Antonio Yao Shun zugestimmt. Es ist die erste Weihe seit dem umstrittenen Abkommen zwischen dem Vatikan und China.

Namhafte Katholiken fordern Wende in der Kirche (FAZ)

In einem offenen Brief an die Deutsche Bischofskonferenz haben acht namhafte Theologen und Katholiken einen Umbruch von der katholischen Kirche gefordert.
Petersdom Vatikan Pixabay

„Endgültig“: Vatikan bekräftigt Nein zur Priesterweihe für Frauen

Erzbischof Luis Ladaria, Leiter der Glaubenskongregation der Katholischen Kirche, hat das "Nein" des Vatikan zur Priesterweihe für Frauen bestätigt. Darüber habe das "unfehlbare Lehramt der Kirche entschieden", betonte er laut Domradio.de in einem Beitrag für die Vatikanzeitung "Osservatore Romano".

Alternde Priester: Der Mensch ist Leib und Seele (FAZ)

Wie gehen katholische Priester mit dem Zölibat um? Leonie Feuerbach stellt in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" geistliche Lebensgeschichten vor. Jeder ginge anders mit der verpflichteten Parteilosigkeit um. Für die meisten sei es eher ein Kampf, als eine geistliche Quelle. Die Einsamkeit im Alter mache denen zu schaffen, die nicht vorher ausgebrochen sind.

Katholische Initiative fordert Priesterweihe für Ehemänner

Die katholische Initiative "pro concilio" fordert die Priesterweihe sogenannter viri probati, also in Ehe und Beruf bewährter Männer. Die deutschen Bischöfe sollen das Anliegen Papst Franziskus vortragen. Für diese Forderung sammelte die Initiative 12.000 Unterschriften. Am Montag überreichte sie die Liste an Bischof Gebhard Fürst in Rottenburg. 

Kardinal Lehmann hält Debatte über Priesterweihe für Verheiratete für „dringlich“

Der akute Priestermangel in der katholischen Kirche lässt die Debatte wieder aufflammen: Dürfen sogenannte "viri probati" ("bewährte verheiratete Männer"), beispielsweise Diakone, zum Priester geweiht werden? Kardinal Lehmann hält diese Debatte für "dringlich", wie er der "Rheinischen Post" sagte. Er blicke hoffnungsvoll auf die Aussagen von Papst Franziskus. Dieser hatte in seinem Interview mit der Wochenzeitung "Die Zeit" angekündigt, über die Möglichkeit der "viri probati" nachzudenken.