Die christliche Musikgruppe „The Brothers Whay“ steht im Halbfinale beim „My Coke Music Soundcheck“. Er zählt zu den wichtigsten Musikwettbewerben der Schweiz.

Seit 2005 werden beim „My Coke Music Soundcheck“ aus 200 Musikern und Musikgruppen zwölf Halbfinalisten von der Jury vorselektiert und in Coachingteams eingeteilt. Während eines zweitägigen Workshops erhalten die Musiker Tipps in den Bereichen Songwriting, Business Management, Live-Performance und Self-Marketing, heißt es auf der Wettbewerbs-Webseite. Teil des Coaching-Teams sind unter anderem Bastian Baker und Stefanie Heinzmann. In diesem Jahr ist eine christliche Band vorne mit dabei: „The Brothers Whay“.

Die Künstler beschreiben sich auf ihrer Webseite als vier „musikvernarrte Familienväter“, die eine klare Message mit ihren Musiktexten vermitteln wollen. Ihre Musik ist dem Genre Folk beziehungsweise Indie zuzuordnen. 2015 haben sie die Band gegründet. Der Song, mit dem die Gruppe an dem Wettbewerb teilnimmt heißt „New Life“. Darin geht es allgemein um Neuanfänge und ganz konkret darum, „dass wir durch Gott ein neues Leben bekommen haben“, erzählt Simeon Meder, einer der Bandmitglieder, im Interview mit Jesus.ch. „I am the bottle and you are the message that I’m bringing“ (Ich bin die Flasche und du bist die Botschaft, die ich überbringe), heißt es in dem Liedtext.

Vier Väter für ein Halleluja

Die „Vier Väter für ein Halleluja“, wie sie sich selbst im Interview beschreiben, kommen aus St. Moritz in der Schweiz. Sie treffen sich zweimal pro Woche, um zu üben. Bisher ist das Musikmachen für die Vier eine nebenberufliche Angelegenheit. „Außerhalb des Bandraums haben Familie und Arbeit Priorität“, sagt Meder. Mit der Unterstützung ihrer Familien könnten sie sich zusätzlich ein- bis zweimal im Jahr für Songwriting-, Recording- oder Übungswochenenden zurückziehen. Das sei ein wahres Privileg.

Im Juli hat die Band das erste Lied ihres neuen Albums „The Bandroom Sessions“ auf Facebook veröffentlicht. In „Father’s Son“ (Des Vaters Sohn) geht es um die Identität als Kind Gottes und seine Liebe und Fürsorge: „Ich bin nicht irgendjemand. Ich bin des Vaters Sohn. Du bist immer hier. Ich bin nicht allein“, heißt es in dem Refrain.

Per Voting ins Finale

Über 10 Tage lang konnten Fans ihre Lieblingsbands oder -musiker per Videovoting ins Finale wählen. Am 13. September um zwölf Uhr endet die Frist. Die Band steht mit ihrem Song „New Life“ im Moment auf Platz drei und hat daher gute Chancen, neben drei weiteren Konkurrenten am 21. September ins Finale einzuziehen. Auf den Gewinner warten Startkapital sowie ein Jahr lang professionelle Beratung und Projektunterstützung durch die „Gadget Management & Concert Agency“ im Wert von 50.000 Franken. „Im Zentrum stehen dabei ein individuelles Coaching, Medientermine sowie Studioaufnahmen“, heißt es auf der Website der Ausschreibung.

1 DIREKT-KOMMENTAR

  1. Interessante Band mit schönem handgemachtem Indie-Pop. Hört sich an wie eine europäische Antwort auf Needtobreathe – was mehr ist als nur ein Kompliment…

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein