Musik

Branan Murphy: Life is Hard. God is Good.

Das christliche Album "Life is Hard. God is Good." von Branan Murphy ist eine musikalische Reise, die durch melodische Vielfalt und lyrische Tiefe begeistert.

Jonathan Ogden: Take me back

"Take me back" von Jonathan Odgen ist ein Worship-Album mit entspannter Klavier- und Gitarrenmusik. Es ist eine gute Möglichkeit, um Gottes Nähe zu suchen.
Joy_Markus_Überwunden

Joy&Markus: Überwunden

Überwunden von Joy&Markus ist ein buntes Worship-Album, das zum Mitsingen und Runterkommen einlädt. Ihre Message: Gottes Liebe bleibt ewig!

Bastian Benoa: Ich wär so gern New York

Das zweite Album "Ich wär so gern New York" von Bastian Benoa ist eine "poppige" Reise mit gefühlvoller Musik in Kombination mit tief gängigen Texten, die sich mit der Identitätsfrage beschäftigen.

Kevin Quinn: Real Me

Das Album von Kevin Quinn tritt sehr aus dem Mainstream heraus und hat nichts mit dem „typischen Worship“ zu tun. Es bietet zeitlose Musik mit einem ganz besonderen Touch.
Alles-aus-Liebe Cover

Madeleine Marcheel: Alles aus Liebe

In dem Album steht Jesus klar im Mittelpunkt. Ruhige Piano-Klänge und Bilder machen die EP zu einer guten Grundlage für eine Anbetungszeit.
diary entry

Sondae: Diary entry

Das Album "Diary entry" bietet kurze, hörenswerte Lieder über unsere Beziehung zu Gott. Der Sänger beschreibt die Reise eines Christen.
Cover New Hymns

Forrest Frank: New Hymns

Das Album enthält Indie- & Hip-Hop Elemente und verfolgt dabei ein klares Ziel: Forrest Frank will damit das Evangelium vermitteln.

Samuel Harfst: Im Namen der Liebe

Ein ruhiges Album, das die persönliche Beziehung zu Gott reflektieren lässt. Ein Satz aus dem Song „Komm und still den Sturm“ fasst das Album gut zusammen: „Du bist Land in Sicht.“

Heut wurde Tag – Morning has broken

Die Kinderbuchautorin Eleanor Farjeon schrieb dieses Lied 1931 für die Liedersammlung „Songs of Praise“. Berühmtheit erlangte es durch Cover von Esther Ofarim und Peter Alexander.