- Werbung -

Gospelkirchentag findet nach vierjähriger Pause wieder statt

Zweimal wurde er coronabedingt verschoben, jetzt wird wieder gesungen: Der 10. Internationale Gospelkirchentag lädt vom 16. bis 18. September nach Hannover ein. Bereits 2.600 Gospelbegeisterte haben sich angemeldet.

- Werbung -

Das Festival für Gospelmusik erwartet bis zu 5.000 Sängerinnen und Sänger aus dem In- und Ausland. Dies teilten die Veranstalter jetzt in einer Pressemitteilung mit. Die dreitägige Veranstaltung ist nach eigenen Angaben das größte Gospelfestival in Europa. Nach 2008 gastiert die Veranstaltung zum zweiten Mal in der niedersächsischen Landeshauptstadt.

Highlight des Gospelkirchentags ist das gemeinsame Singen in den „Mass Choir“-Proben mit allen 5.000 Sängerinnen und Sängern. Zusätzlich gibt es verschiedene Workshops in den Bereichen Gesang, Rhythmus und Chorleitung. Die teilnehmenden Chöre können in der „Langen Nacht der Kirchen“ am Freitagabend oder auf den Citybühnen (Samstagnachmittag) auftreten und werden damit Teil des Line-ups.

Der bislang letzte Gospelkirchentag fand 2018 in Karlsruhe statt. Regulär hätte die zehnte Auflage des Festivals bereits 2020 in Hannover gastieren sollen, musste jedoch aufgrund der Coronapandemie zweimal verschoben werden. Die Veranstalter, die Stiftung Creative Kirche aus Witten an der Ruhr, gehen fest davon aus, dass das Festival diesmal nicht abgesagt werden muss. Sie bereiten sich darauf vor, auch neue Corona-Schutzmaßnahmen kurzfristig umsetzen zu können.

Link: Hier geht es zur Webseite des Gospelkirchentags.

Zuletzt veröffentlicht