- Werbung -

Hoffnungsschimmer22: Ukrainehilfe bewegt 160.000 Menschen

Das überkonfessionelle Netzwerk von Christen hat eine Benefizveranstaltung zugunsten der Ukraine veranstaltet. Die Zuschauer spendeten 250.000 Euro.

- Werbung -

Über 160.000 Menschen sahen nach Angaben von Campus für Christus am Freitagabend im Livestream und auf Bibel TV das Programm von Hoffnungsschimmer22. Der Abend stand unter dem Motto „mifühlen, beten, geben und helfen“. Insgesamt wurden rund 250.000 Euro gespendet. Campus für Christus initiierte die Benefizveranstaltung. Auch der SCM Bundes-Verlag, zu dem Jesus.de gehört, unterstützt das Projekt.

Im Zentrum des Abends standen Vertreterinnen und Vertreter humanitärer Werke wie Art Helps, GAiN (Global Aid Network) und Malteser International, die von ihrer Arbeit für die Flüchtenden berichteten. Betroffene des Krieges kamen im Studio und per Live-Schalte in Kiew zu Wort.

Prominente Gäste unterstützen Initiative

Gedankenanstöße lieferten Johannes Hartl, Samuel Koch und Andreas Boppart. Musikalisch begleiteten Claudia Santoso, Gewinnerin von Voice of Germany 2019, Samuel Harfst und Good Weather Forecast den Abend.

Die Fürbitte eröffnete Tobias Bilz, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsen. Anschließend wurde gemeinsam mit den Menschen im Studio und vor den Bildschirmen gebetet.

Zuletzt veröffentlicht