- Werbung -

Willow Creek: Bill Hybels tritt vorzeitig zurück

Bill Hybels ist am Dienstagabend mit sofortiger Wirkung als Hauptpastor der Gemeinde Willow Creek (Chicago) zurückgetreten. Der Rückzug erfolgt auf eigenen Wunsch gut sechs Monate vor dem angekündigten Leitungswechsel im Oktober 2018. Als Grund nannte der 66-Jährige den Wirbel um seine Person, der sich negativ auf die Gemeinde auszuwirken beginne.
- Werbung -

In einem auf der Webseite der Gemeinde veröffentlichen Statement bedankte sich Hybels bei seiner Gemeinde für die aufmerksame Aufnahme der Untersuchungsergebnisse, die ihn in allen vorgeworfenen Punkten entlastet hätten. Es hatte Vorwürfe gegeben, Hybels hätte sich gegenüber einer früheren Mitarbeiterin „unangemessenen verhalten.“ Mit der investigativen Untersuchung hatten die Gemeindeältesten extra eine externe Firma beauftragt. Dennoch hätte die Kontroverse um seine Person in der christlichen Community einige sehr irritiert. Seine Frau Lynn und er hätten es als „extrem schmerzhaft“ empfunden und registriert, wie die Auseinandersetzung mit seiner Person die wichtige Arbeit der Ältesten und Gemeindeangestellten behindere.

Selbstkritik: „Ich hätte besser zuhören sollen“

In seinem Statement zeigte sich Hybels durchaus selbstkritisch mit seiner eigenen Reaktion auf die vorgebrachten Vorwürfe. Er habe in den letzten Wochen mit viel Wut auf die diffamierenden Anschuldigungen reagiert. Könnte er die Uhr zurückdrehen, würde er sich dafür entscheiden, zunächst besser zuzuhören und die Vorwürfe besser verstehen zu wollen. „Ich entschuldige mich für meine Reaktion, die auf Verteidigung aus war, statt einer, die zum Gespräch und voneinander Lernen einlädt.“

- Werbung -

Außerdem gestand Hybels ein, in manchen Situationen zu naiv gehandelt zu haben. Zu oft habe er sich in Situationen gebracht, bei denen es weiser gewesen wäre, sie zu vermeiden. „Da bin ich hin und wieder zu naiv mit der Dynamik umgegangen, die solche Situationen auslösen können.“

Heather Larson, die ab Oktober 2018 die Nachfolge als Hauptpastor von Willow Creek übernehmen sollte, wurde bereits gestern eingeführt. Steve Carter übernimmt als Lead Teaching Pastor.

Willow Creek Deutschland: Bedauern und Verständnis

„Als geschäftsführender Vorstand und Geschäftsführung von Willow Creek Deutschland bedauern wir die Entscheidung von Bill Hybels, aufgrund der Diskussion um seine Person einige Monate vor dem geplanten Ende seiner Amtszeit zurückzutreten“, kommentierte der geschäftsführende Vorstand von Willow Creek Deutschland auf Anfrage Hybels Entscheidung. „Wir verstehen seine Entscheidung als einen Schritt, Schaden von der laufenden Gemeindearbeit und dem nächsten Leadership Summit in den USA abzuwenden. Wir halten fest, dass die im Auftrag der Gemeinde durchgeführte unabhängige Untersuchung, die zu einer Zurückweisung der Beschuldigungen führte, weiterhin Bestand hat. Zugleich hoffen wir, dass durch den Rücktritt ein sinnvoller Freiraum entsteht, in dem ein offenes Hören und Gespräch besser gelingen kann und zu weiterer Klärung und Versöhnung führt. Wir bitten die Freunde unserer Arbeit darum, diesen Prozess mit Respekt und Gebet zu begleiten und sind überzeugt, dass sich unser gemeinsamer Glaube gerade in solchen Situationen bewähren kann und muss.“

- Werbung -

Zum geschäftsführenden Vorstand von Willow Creek Deutschland gehören der Vorsitzende Ulrich Eggers (Geschäftsführer SCM Verlagsgruppe), der zweite Vorsitzende Stefan Pahl (Leiter des Netzwerks „Marburger Kreis/crossover“), Michael Diener (Präses Gnadauer Gemeinschaftsverband) und Willow-Geschäftsführer Karl-Heinz Zimmer.

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

NEWSLETTER

BLICKPUNKT - unser Tagesrückblick
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht