- Werbung -

Reformationstag: TV-Gottesdienst mit «Prinzen» und Käßmann

- Werbung -

Die ostdeutsche Popgruppe «Die Prinzen» und die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann gestalten am Reformationstag (31. Oktober) einen Fernsehgottesdienst, der live im NDR-Fernsehen übertragen wird.

«Wir haben gemeinsame Überzeugungen und die Motivation, in diesem Gottesdienst für Gerechtigkeit und Frieden öffentlich einzutreten», sagte Käßmann am Dienstag in Hannover.

«Die Prinzen» werden auch über ihre Erfahrungen aus der Zeit der Wende berichten. Die Kirche sei vor 20 Jahren ein Sammelbecken derjenigen gewesen sei, die mit der DDR unzufrieden waren, sagte Sänger Sebastian Krumbiegel.

Der NDR überträgt bereits zum dritten Mal einen Gottesdienst zum Jahrestag der Reformation, der kein bundesweiter staatlicher Feiertag ist. Die Bischöfin unterstrich, wie wichtig es sei, die Lehren der Bibel lebendig zu machen: «Auch Luther hat das damals hochmoderne Medium des Buchdrucks genutzt, um die Botschaft herauszutragen.» Käßmann sagte, dass bei evangelischen Christen das Bewusstsein für den Tag wieder wachse. Erkennbar sei dies an den steigenden Zahlen von Gottesdienstbesuchern.

- Werbung -

Die Band «Die Prinzen» hat ihre Wurzeln im Leipziger Thomanerchor. «In den vergangenen Jahren haben wir die Kirchen als Bühnen für uns wiederentdeckt», sagte Krumbiegel. Dort könne ohne Mikrofone und Lautsprecher gesungen werden. Anders als Konzerthallen biete ein alter Kirchenbau eine wunderbare Akustik, sagte der Sänger.

(Quelle: epd)

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

LUST AUF MEHR NEWS?

JESUS.DE - BLICKPUNKT

Die spannendsten NEWS, Themen + Medientipps
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht