- Werbung -

Facebook testet in den USA neue Gebetsfunktion

- Werbung -

Laut Berichten des amerikanischen „Religion News Service“ (RNS) testet Facebook in den USA zurzeit ein neues Gebets-Feature mit ausgewählten Nutzern. Es soll ermöglichen, dass Mitglieder innerhalb von Gruppen Gebetsanliegen posten und über einen „Gebetsbutton“ anderen Mitgliedern ihre Gebetsunterstützung bestätigen können. Eine Sprecherin des Unternehmens bestätigte dem Nachrichtendienst katholisch.de, dass zurzeit nicht geplant sein, die Funktion auch außerhalb der USA zu testen.

Entstanden ist die Idee laut Nona Jones, der Projektleiterin des „Global Faith Partnerships“ von Facebook, im Rahmen der Corona-Pandemie. Im vergangenen Jahr seien rund um die Wochen von Ostern und Pessach so viele Livestreams von religiösen und spirituellen Facebookseiten ausgegangen wie noch nie. Jones wisse aus eigener Erfahrung als Pastorin, wie belastend die Corona-Krise für Glaubensgemeinschaften sei. Mit dem Gebetstool wolle man sich dafür einsetzen, dass Gläubige sich besser vernetzen können und viele Menschen einen Zugang zu Hoffnung bekämen, so Jones gegenüber RNS.

Schon gewusst? Mit unserem Online-Gebetsportal amen.de habt ihr schon jetzt die Möglichkeit, anonym und kostenlos eure Gebetsanliegen an engagierte Beter weiterzugeben. 

- Werbung -
- Werbung -

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

LUST AUF MEHR NEWS?

JESUS.DE - BLICKPUNKT

Die spannendsten NEWS, Themen + Medientipps
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

WAS KANNST DU ZUM GESPRÄCH BEITRAGEN?

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein

* Hiermit erklärst du dich damit einverstanden, dass deine E-Mail-Adresse zur Prüfung und Benachrichtigung sowie dein Kommentar und der gewählte Name zur Veröffentlichung gespeichert und verarbeitet werden. Du kannst diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung unter https://www.jesus.de/datenschutz.
Diese Seite verwendet Akismet um Spam zu reduzieren. Erfahren, wie meine Eingaben überprüft werden.
Wenn du hier bei Jesus.de einen Kommentar schreibst, erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedigungen einverstanden. Die Kommentar-Regeln finden Sie hier.

Zuletzt veröffentlicht