- Werbung -

Katholikentag: „Die Ökumene in Deutschland muss weitergehen“

- Werbung -

„Die Ökumene in Deutschland muss weitergehen. Daran werden wir gemeinsam arbeiten.“ Dieses Versprechen haben am Freitag auf dem Katholikentag in Münster der EKD-Ratsvorsitzende, Heinrich Bedford-Strohm und der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx gegeben. Wichtige Schritte seien während des Reformationsjubiläums im vergangenen Jahr gemacht worden. Bedford-Strohm lobte in diesem Zusammenhang das ökumenische Engagement von Papst Franziskus. Neben den Bemühungen auf kirchenpolitischer Ebene, betonten beide Bischöfe die Anstrengungen, die bereits auf Gemeinde-Basis passierten: „Die Impulse, die er gibt, sind für die Ökumene eine große Chance. Entscheidend ist, dass die Nähe, die in vielen Gemeinden längst vorhanden ist und 2017 noch vertieft wurde, nicht ohne Folgen bleibt“, so Bedford-Strohm.

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

NEWSLETTER

BLICKPUNKT - unser Tagesrückblick
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht