TV-Tipp: „Kann man Gott beleidigen“ (Arte-Doku)

0
101
Vorwurf: BlasphemieArte zeigt heute Abend die ZDF-Dokumentation „Kann man Gott beleidigen“ des Regisseurs Werner Köhne von 2016. Die Doku portraitiert Künstler, Filmemacher und Karikaturisten, deren Werke sich den Vorwurf der Gotteslästerung eingehandelt haben. Schließlich sei Blasphemie ein „brisantes Thema“. Es gehe um die Spannung zwischen Meinungsfreiheit und die Verletzung religiöser Gefühle. Unter anderem wird der Karikaturist Kurt Westergard vorgestellt, der seit der Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen unter Polizeischutz steht sowie die österreichischen Künstler Herrmann Nitsch und Deborah Sengl, die gesellschaftliche Missstände mit christlichen Symbolen thematisieren.

 

Arte strahlt die Dokumentation heute Abend um 23:35 aus. Dauer: 52 Minuten.

In der Mediathek ist sie bereits verfügbar und dort bis zum 13. September 2018 zu sehen.

!! Wichtiger Hinweis des Senders: „Dieses Programm ist nicht geeignet für Kinder, Jugendliche oder empfindsame Zuschauer.“