Start Schlagworte Bundesverband Lebensrecht

SCHLAGWORTE: Bundesverband Lebensrecht

Marsch für das Leben 2017 in Berlin

Marsch für das Leben rechnet mit 5000 Besuchern

Der Bundesverband Lebensrecht sieht die Würde des Menschen gefährdet. Prominente Unterstützung kommt aus Kirche und Politik.

Über 3.000 Teilnehmer beim Marsch fürs Leben

Über 3.000 Teilnehmer waren laut Veranstalter am Samstag beim 18. Marsch für das Leben in Berlin dabei. Gegendemonstranten störten teilweise mit Trillerpfeifen und Sprechchören.
Menschen stehen mit Kreuzen und Schildern an einer Straße.

Marsch für das Leben stellt Bühne vor Brandenburger Tor

Die Veranstalter des "Marschs für das Leben" haben jetzt Details zum Ablauf bekanntgegeben. Unter anderem ändert sich der Ort der Kundgebung.

Kirche beschmiert – Bekenner klagen Lebensschützer an

Unbekannte haben die St. Elisabethkirche in Berlin beschmiert. Ein Bekennerschreiben kritisiert, dass die Kirche eine Veranstaltung von Abtreibungsgegnern beherbergt hat.
Menschen stehen mit Kreuzen und Schildern an einer Straße.

„Marsch für das Leben“: Mehr Teilnehmer als bei Gegendemos

Tausende Menschen sind am Samstag in Berlin auf die Straße gegangen - gegen und für Schwangerschaftsabbrüche. Die Polizei nahm Blockierer vorübergehend in Gewahrsam.

Wechsel an der Spitze des Bundesverbands Lebensrecht

Der Bundesverband Lebensrecht hat eine neue Vorsitzende. In Kassel wählte die ordentliche Mitgliederversammlung die Philologin Alexandra Maria Linder an die Spitze des Dachverbandes. Linder, die auch Bundesvorsitzende der Aktion Lebensrecht für Alle (ALfA) ist, tritt die Nachfolge des Bonner Journalisten und Publizisten Martin Lohmann an, der sich nach acht Jahren im Amt nicht erneut zur Wiederwahl stellte.
Marsch für das Leben

„Kein Kind ist unzumutbar“: Tausende Abtreibungsgegner demonstrieren in Berlin

Mehrere Tausend christliche Abtreibungsgegner und Lebensschützer haben am Samstag in Berlin gegen Abtreibung, pränatale Diagnostik und Sterbehilfe demonstriert. Unter dem Motto "Kein Kind ist unzumutbar" forderten die Teilnehmer ein bedingungsloses Lebensrecht.

„Inhaltliche Differenzen“: Evangelische Kirche kritisiert „Marsch für das Leben“

Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz hat ihre Kritik am "Marsch für das Leben" bekräftigt. Die Kirchenleitung lehne eine Unterstützung ab, sagte Sprecher Christoph Heil auf Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur "idea". Dagegen kündigte das Erzbistum Berlin an, dass Erzischof Heiner Koch am Marsch teilnehmen wird.

Berlin: Farbanschlag auf die Geschäftsstelle vom „Marsch für das Leben“

Ziel eines Farbanschlags ist die Geschäftsstelle des "Bundesverbandes Lebensrecht" in Berlin-Mitte geworden. Unbekannte Täter schmierten zwischen dem 3. und 5. September den Spruch "Eure Propaganda stinkt zum Himmel" an die Fassade.

Marsch für das Leben: „Willkommenskultur auch für Ungeborene“

7.000 Menschen haben am Samstag in Berlin beim „Marsch für das Leben“ gegen Abtreibung und Sterbehilfe protestiert. 900 Polizisten mussten die Kundgebung vor Gegendemonstranten schützen. Der Theologe Ulrich Parzany zeigte sich „enttäuscht und zornig“ über die mangelnde Unterstützung der evangelischen Landeskirchen.