Anita Dittmann und Jan Markell: Geborgen im Schatten deiner Flügel

0

Anita ist sechs Jahre alt, als ihr Vater die Familie verläßt. Es ist 1933 und die Mutter von Anita Jüdin. Nun ist die kleine Familie auf sich alleine gestellt und versucht, in dieser zunehmend schwieri­ger werdenden Zeit durchzukommen. Anita geht noch auf eine ganz normale Schule und hat hier drei Mal pro Woche Religionsunterricht. Die Geschichten über Jesus sprechen sie sehr an und schenken ihr ein Gefühl von Sicherheit und Liebe. ER wird ihr bester Freund noch bevor ER zum Helfer und Erlöser wird. Über den Kontakt zu Pastor Hornig gelingt es sogar, einen Ausreiseantrag nach England zu stellen, aber lediglich Hella, Anitas ältere Schwester, bekommt ein Visum. Einen Tag nach Hellas Ausreise nach England fällt Deutschland in Polen ein, die Grenzen werden geschlossen und Anita und ihre Mutter sind auf einmal in Hitlers Hölle gefangen. Zunächst verläuft das Leben noch relativ normal, aber auch sie werden später aufgefordert, in das Breslauer Getto umzuziehen. Anitas Mut­ter wird bald zu schwerer Zwangsarbeit in einer Konservenfabrik verdonnert, und nach Anitas Konfirmation 1942 ist auch für Anita, inzwischen 15 Jahre alt, die Schulzeit zu Ende. Sie arbeitet nun Seite an Seite mit ihrer geliebten Mutter und ängstlich warten beide darauf, daß auch irgendwann an ihrer Tür die Schergen stehen, um sie ins Lager abzuho­len. Als erste wird Anitas Mutter nach Theresienstadt gebracht und für eine kleine Weile ist Anita ganz auf sich alleine gestellt, bis auch sie selbst Mitte 1944 für den Einsatz in einem Arbeitslager abtransportiert wird.

Dieses Buch ist ein bewegendes Zeugnis über die tiefe Beziehung zwischen Anita und Jesus und wie Anita in diesen verheerenden Zeiten durchgetragen, geschützt und bewahrt wird. Tiefgläubig hält sie zudem daran fest, daß sie ihre Mutter in Theresienstadt wiederse­hen wird und nach Kriegsende macht sie sich mutig auf den Weg, um endlich wieder mit ihrer Mutter vereint zu sein.

Ich war zum Teil sehr betroffen darüber, anhand eines persönlichen Zeugnisses unsere Vergangenheit nochmals ganz neu an mir vorbeiziehen zu sehen. Welch eine grausame Zeit und welch ein Glaube, der alles ertragen konnte!

Von Ingrid Bendel

Verlag: Gerth Medien GmbH
ISBN: 978-3-9573449-7-7
Seitenzahl: 256
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Sterne