Verlag: Gerth Medien
Seitenzahl: 200
ISBN: 978-3-9573470-7-7

Jetzt bestellen >

Sharon Garlough Brown: Dein Licht durchbricht die Dunkelheit

Dieses Werk stellt die Fortsetzung des Romans „Spuren deines Lichts“ der Schriftstellerin dar. Die Geschichte der an Depressionen leidenden Wren Crawford wird fortgeführt und mit dem Schicksal ihrer Großtante Katherine Rhodes verknüpft. Denn deren eigene traumatische Verluste führten ebenfalls zu einer psychischen Erkrankung. So endet jedes Kapitel der Erzählung mit einem Brief von Katherine an Wren. Hier erzählt Katherine von ihren Verlusten, aber auch und vor allem über ihre Gedanken, ihre Überzeugungen und was jene mit ihrem Glauben in dieser Zeit gemacht haben.

- Advertisement -

Gleichzeitig wird dabei das Schicksal beider Frauen mit der Passion Jesu verbunden. Der Untertitel „Unterwegs zum Kreuz“ verspricht also nicht zu viel. Komplexe und schwierige Themen wie Leid, Tod und Auferstehung werden meisterhaft miteinander verwoben. Dabei gelingt es dem Buch trotz seiner schweren Inhalte wie Depression und Selbstmord dem Leser gerade aus der Passion Christi, die ja nicht mit dem Tod, sondern mit der Auferstehung Christi endet, Hoffnung zu schenken.

Am Ende des Buches, also nach der Erzählung über Wren und Katherine, finden sich zu acht ausgewählten Kreuzwegstationen faszinierende Gemälde von Elizabeth Ivy Hawkins, die quasi stellvertretend die von Wren in der Geschichte gemalten Bilder umgesetzt hat. Diese können dazu dienen, die im Anschluss an die Erzählung folgenden Impulse von Sharon Garlough Brown zu obigen Kreuzwegstationen zu reflektieren.

Das Buch eignet sich nicht nur für Menschen, die an Depressionen leiden oder mit Verlusten in ihrem Leben zu kämpfen haben. Es bietet dem christlichen Leser wie auch dem am Christentum interessierten Leser äußerst interessante Gedanken zum Leiden aus christlicher Perspektive. Man spürt beim Lesen, dass die Autorin nicht nur als Pastorin, sondern auch in der Begleitung von Menschen in geistlichen Kursen über reiche Erfahrungen verfügt, die ihr beim Schreiben ihrer Bücher zugute kommen.

Mit diesem Werk ist Sharon Garlough Brown, die durch ihre vierbändige Erfolgsserie der „Sensible Shoe Reihe“ bekannt wurde, ein weiteres durch und durch empfehlenswertes Buch gelungen. Denn hier wird nicht nur die tiefschürfende Geschichte zweier Frauen erzählt. Nein, ihr Schicksal wird gekonnt mit dem Leidensweg Christi verknüpft und stellt damit meines Erachtens fast ein „Muss“ für die kommende Passionszeit dar.

Von Doris Gehrke

Leseprobe (PDF)

ZUSAMMENFASSUNG

Mit dem Buch ist der Autorin ein wundervolles Buch gelungen, das eine fiktive Erzählung mit tiefgründigen biblischen Botschaften verbindet.