- Werbung -

Erfolgreicher „Schlunz“: Verlage feiern 500.000 verkaufte Bücher und DVDs

- Werbung -

Im Mai 2007 erschien Teil eins der christlichen Kinderbuchreihe "Schlunz". Inzwischen wurden von den verschiedenen Medien rund um einen Jungen, der sein Gedächtnis verloren hat, mehr als 500.000 Titel verkauft.

 Allein der erste Band der Buchreihe, eine Koproduktion von SCM Kläxbox, ERF-Medien und Bibellesebund, verkaufte sich nach Verlagsangaben bislang 60.000 Mal. 2010 startete die Produktion der gleichnamigen Filmserie. Von den DVDs wurden inzwischen über 125.000 Stück verkauft.

- Werbung -

 Im Mittelpunkt der Bücher und Filme steht der "Schlunz", ein kleiner Junge, der sein Gedächtnis verloren hat und von der christlichen Familie Schmidtsteiner aufgenommen wird. Dort bringt er das Familienleben durcheinander und geht Fragen des christlichen Glaubens auf den Grund.

 Für Frieder Trommer, dem Geschäftsführer des SCM-Verlags, zählt nicht allein der finanzielle Erfolg der Serie. Es sei eine tolle Möglichkeit, "eine neue Generation von Kindern mit der guten Botschaft des Glaubens erreichen zu können." Damit das auch in Zukunft gelingt, gebe es bereits Überlegungen, wie die Geschichte vom Schlunz fortgeführt werden könne

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

NEWSLETTER

BLICKPUNKT - unser Tagesrückblick
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht