- Werbung -

Corona: Bedford-Strohm und Marx verteidigen Verhalten der Kirche

Die Bischöfe Heinrich Bedford-Strohm und Reinhard Marx haben die Absage von Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen während der Corona-Pandemie erneut verteidigt.

- Werbung -

Die Kirche sei auch dem Schutz des Lebens und der Vermeidung von Infektionen verpflichtet gewesen, sagten die beiden Bischöfe am Montagabend bei einer Diskussion im BR-Fernsehen. Beide betonten gleichzeitig, trotz aller Beschränkungen müssten die Kirchen in der Krise nahe bei den Menschen sein und gesellschaftliche Gräben überwinden.

Es sei für sie ein großes Dilemma gewesen, dass Menschen am Anfang der Pandemie einsam gestorben seien, weil zu wenig Schutzkleidung zur Verfügung stand, sagte der bayerische Landesbischof Bedford-Strohm, der auch Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ist. Nach einer gewissen „Schockstarre“ habe die Kirche allerdings reagiert und mit neuen digitalen Formaten oder der alten Postkarte Nähe zu den Menschen gesucht. Seelsorge beruhe jedoch in erster Linie auf dem persönlichen Kontakt zwischen Menschen.

Kardinal Reinhard Marx betonte, dass die Kirche Brücken bauen müsse in einer „globalen, kollektiven Krise“, wie sie die Menschen noch nie erlebt hätten. Die Pandemie habe allerdings Tendenzen beschleunigt, die bereits vorher unter der Decke gebrodelt hätten, sagte Marx, der bis zum Frühjahr auch Vorsitzender der katholischen Deutschen Bischofskonferenz war.

Jesus.de unterstützt ausdrücklich die vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Hygienemaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus. Schützt euch und andere.

- Werbung -
- Werbung -

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

Quelleepd

LUST AUF MEHR NEWS?

JESUS.DE - BLICKPUNKT

Die spannendsten NEWS, Themen + Medientipps
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht