- Werbung -

Theologen: Für islamischen Religionsunterricht fehlen Lehrer

- Werbung -

Für einen islamischen Religionsunterricht in Deutschland müssen nach Meinung muslimischer Theologen erst noch grundlegende Voraussetzungen geschaffen werden:

"Uns fehlen die Lehrkräfte und die Strukturen, um islamischen Religionsunterricht schnell flächendeckend einzuführen", sagte der Leiter des Münsteraner Zentrums für Islamische Theologie, Mouhanad Khorchide.

Nur in wenigen Ländern gebe es eine islamische Religionspädagogik mit eigenen Konzepten, erklärte er bei einer Tagung zu "Islam gestern, heute, morgen" am Wochenende in Münster. Vieles müsse aus der evangelischen und katholischen Religionsdidaktik entlehnt und überarbeitet werden.

 "Wir stehen erst am Anfang", betonte der im Libanon geborene Khorchide. Dennoch sieht er gute Fortschritte. Der Theologe war in den vergangenen Wochen von islamischen Verbänden kritisiert worden, die ihm vorwerfen, mit einem liberalen Verständnis den Grundzügen des Islams zu widersprechen.

- Werbung -

 Jan Felix Engelhardt vom Münsteraner Zentrum rief die islamische Theologie zur gesellschaftspolitischen Einmischung auf. Muslime sollten sich aus ihrer Religion heraus zu Fragen der Wirtschafts- und Medizinethik oder der Flüchtlingspolitik äußern. Das könne helfen, die oft negative Wahrnehmung des Islams zu korrigieren.

(Quelle: epd)

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

LUST AUF MEHR NEWS?

JESUS.DE - BLICKPUNKT

Die spannendsten NEWS, Themen + Medientipps
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht