- Werbung -

Erster kubanischer Gospelchor kommt nach Deutschland

- Werbung -

Der „Coro Gospel de Cuba“ kommt für eine dreiwöchige Tour nach Deutschland. Der erste kubanische Gospelchor wird hier sein Weltpremierenprogramm präsentieren. Das teilt das Gospelbüro Köln in einer Pressemitteilung mit.

Unter der musikalischen Leitung der US-amerikanischen Gospelsängerin und Songwriterin Debora Woodson entstand der Gospelchor auf Kuba. Sie reiste mehrmals in das von Armut geprägte Land, um dort mit den jungen Musikern zu proben. Der Gospelchor wird seinen weltweit ersten Auftritt beim Deutschen Evangelischen Kirchentag am 22. Juni auf dem Hansaplatz in Dortmund haben. Den Abend unter dem Titel „Ich bin fremd gewesen, und ihr habt mich aufgenommen“ (Mt 25,43) gestaltet er unter anderem mit dem Musiker Adel Tawil und Friedensnobelpreisträger Dr. Denis Mukwege aus Kongo. Im Anschluss daran folgt eine Tour mit Konzerten in vielen Städten des Landes.

Getragen wird das Musikprojekt von einer Kooperation zwischen dem Kubanischen Kirchenrat (CIC), dem Berliner Missionswerk, dem Freundeskreis Missionarische Dienste (FMD), der Deutschen Bibelgesellschaft, der kubanischen Botschaft Berlin und dem Gospelbüro Köln. Nach der Rückkehr aus Deutschland wird sich der „Coro Gospel de Cuba“ auf einer Konzertreise durch Kuba den eigenen Landsleuten vorstellen.

- Werbung -
- Werbung -

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

LUST AUF MEHR NEWS?

JESUS.DE - BLICKPUNKT

Die spannendsten NEWS, Themen + Medientipps
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

WAS KANNST DU ZUM GESPRÄCH BEITRAGEN?

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein

* Hiermit erklärst du dich damit einverstanden, dass deine E-Mail-Adresse zur Prüfung und Benachrichtigung sowie dein Kommentar und der gewählte Name zur Veröffentlichung gespeichert und verarbeitet werden. Du kannst diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung unter https://www.jesus.de/datenschutz.
Diese Seite verwendet Akismet um Spam zu reduzieren. Erfahren, wie meine Eingaben überprüft werden.
Wenn du hier bei Jesus.de einen Kommentar schreibst, erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedigungen einverstanden. Die Kommentar-Regeln finden Sie hier.

Zuletzt veröffentlicht