- Werbung -

Star-Architekten bauen erste Schweizer Autobahnkirche

- Werbung -

Das Architekturbüro Herzog & de Meuron soll die erste Autobahnkirche der Schweiz designen. Es hat bereits die Elbphilharmonie in Hamburg entworfen sowie die Münchener Allianz Arena. Laut einer Pressemitteilung des Büros soll der Sakralbau an der A13 in Andeer entstehen. Die Kirche besteht laut dem ersten Entwurf aus zwei Teilen: einer von weitem sichtbaren, überirdischen Kirche und einer unterirdischen Raumsequenz. Nach einem Bericht auf dem Portal ref.ch werden die Autobahngeräusche im Inneren immer schwächer werden. Der letzte unterirdische Raum besitzt wieder eine Glasscheibe, die einen Blick auf die Landschaft zulässt. Rotes Glas verstärkt das Grün der Landschaft.

Die Interessengemeinschaft Autobahnhkirche Andeer – Val Schons trägt die Verantwortung für das Projekt. Die Finanzierung soll auf privater Basis durch eine Stiftung erfolgen. Bis Ende 2022 wollen die Initiatoren den Rohbau der Autobahnkirche fertigstellen. Bisher gibt es in der Schweiz lediglich ein spirituelles Gebäude an einer Autobahn in Erstfeld. Dieser „Ort der Stille“ ist offiziell allerdings keine Autobahnkirche. Deutschland hingegen hat bereits 46 Autobahnkirchen.

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

NEWSLETTER

BLICKPUNKT - unser Tagesrückblick
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht