Ralf Peter Reimann ist Internetbeauftragter der Rheinischen Kirche. In seinem Blogbeitrag wirbt er für Online-Seelsorge – und dies nicht nur wegen Corona. „Es gibt Situationen, wo face-to-face-Begegnungen nicht möglich sind und die Alternative ist: Videokonferenz oder keine Seelsorge.“ In der rheinischen Kirche gebe es eine Videokonferenz-Software, die alle Vorgaben des Datenschutzes erfülle.
„Seelsorge per Video-Konferenz ist noch kein kirchlicher Alltag“, sagt Reimann. „Aber das muss sich ändern.“

Weiterlesen in Reimanns Blog theonet

Werbung

*** Hier findet ihr unseren Liveticker zur Coronakrise und den Auswirkungen auf das kirchliche Leben ***

1 DIREKT-KOMMENTAR

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein