Der bundesweite ökumenische Bibelsonntag ist in Dortmund mit einem zentralen Festgottesdienst gefeiert worden. Der westfälische Präses Alfred Buß rief in seiner Predigt dazu auf, die Bibel wieder im Vertrauen auf Gottes Geist zu lesen

. «In der Schrift findet sich Gottes Wort zum Leben», sagte Buß am Sonntag in der evangelischen Stadtkirche St. Reinoldi. Man müsse mit den Bibeltexten verweilen, da sie keinesfalls ein Fertiggericht oder gar Einheitsbrei seien. Von katholischer Seite nahm der Weihbischof des Erzbistums Paderborn, Matthias König, an dem Gottesdienst teil.

 Für neue Lesarten der Bibel habe die katholische Kirche auch von den Protestanten Anregungen übernommen, sagte König am Rande des Gottesdienstes. «Wir haben von der Ökumene gelernt», unterstrich er.

 Präses Buß ermutigte dazu, Egoismus und Eigennutz zu überwinden. Heute stehe der Wunsch nach persönlicher Freiheit und nach Selbstverwirklichung auf Platz eins aller Wertschätzungen. «Kein Mensch kann sich selber gut machen», betonte der evangelische leitende Theologe. Wer sich von morgens bis abends anstrenge, vor Gott gut dazustehen, sei nur mit sich selbst beschäftigt. Gottes Geist helfe jedoch dabei, nicht abzuheben. Wer sich von Gott geliebt wisse, könne sich selbst und andere lieben.

 Neben der zentralen Feier wurde der Bibelsonntag in vielen Kirchengemeinden mit eigenen Gottesdiensten gefeiert. An der Vorbereitung des ökumenisch ausgerichteten Tages waren die Deutsche Bibelgesellschaft und das Katholische Bibelwerk beteiligt. Predigttext war der Brief des Apostel Paulus an die Galater (Galater, 5, 13).

 Das Katholische Bibelwerk sammelt Spenden, um Bibelausgaben und Schriften in verschiedenen Sprachen Indiens verbreiten zu können. Diesem Projekt komme auch die Kollekte in St. Reinoldi zugute, hieß es. Kirchengemeinden werden von der Aktion Weltbibelhilfe um Kollekten für Schulbibeln in Ghana gebeten.

 Der ökumenische Bibelsonntag am letzten Sonntag im Januar geht auf eine Empfehlung von evangelischem und katholischem Bibelwerk sowie der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Baden-Württemberg zurück. Am 31. Januar 1982 wurde der erste bundesweite Bibelsonntag gefeiert.

(Quelle: epd)