Start Schlagworte Seelsorge

Schlagwort: Seelsorge

Bischöfin Fehrs: „Seelsorge ist Kennzeichen christlicher Krankenhäuser“

Zur besonderen Identität christlicher Krankenhäuser gehört nach den Worten der Hamburger Bischöfin Kirsten Fehrs die Seelsorge für Patienten, Ärzte und Pflegekräfte.

Sri Lanka: Seelsorge im Bombenhagel

Die Enge der Erdlöcher, das Sirren der Granaten, das sinnlose Sterben: Pfarrer Nehru steht seine monatelange Odyssee in Sri Lankas Bürgerkrieg bis heute glasklar vor Augen. Er flüchtete mit seiner Gemeinde - und geriet 2009 in eine tödliche Falle.

„Risiko: Leben!“: Menschen suchen Rat bei Telefonseelsorge

Im Jahr 2011 hat die Telefonseelsorge Rheinland-Pfalz insgesamt 76.141 Beratungs- und Seelsorgegespräche geführt. Das geht aus der Jahresstatistik hervor, die am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Mainz vorgestellt wurde. Laut Seelsorger sei für viele Menschen das Leben immer mehr zum Risiko geworden.

Katholische Kirche: Neues interaktives Seelsorge-Angebot

Unter der Adresse internetseelsorge.de will die katholische Kirche alle katholischen und ökumenischen Seelsorge-Angebote unter einer zentralen Adresse zugänglich machen. Die Seite wird von der Katholischen Arbeitsstelle für missionarische Pastoral (KAMP) in Erfurt angeboten.

Altbischöfin Jepsen: „Pfarrer brauchen mehr Zeit für Seelsorge und Bibelstudium“

Nach Auffassung der Hamburger Altbischöfin Maria Jepsen haben die meisten evangelischen Pfarrer heutzutage zu viel Arbeit mit den Kirchenstrukturen. Dadurch bleibe ihnen viel zu wenig Zeit und Kraft für seelsorgerliche Tätigkeiten und zum intensiveren Studium der Bibel.

Telefonseelsorge: Über zwei Millionen Anrufe und Anfragen im Jahr 2010

Über zwei Millionen Anrufe nahm die Telefonseelsorge im vergangenen Jahr entgegen.

Umfrage: Mehrheit begrüßt religiöse Seelsorge im Internet

Eine Mehrheit der Deutschen begrüßt einer Umfrage zufolge religiöse Seelsorgeangebote im Internet.

Notfallseelsorger: Trauer im Internet kann Gespräche nicht ersetzen

Die Trauerbewältigung in Online-Foren und sozialen Netzwerken nach der Loveparade-Katastrophe wird nach Ansicht des Krefelder Notfallseelsorgers Bernard Dodier das persönliche Gespräch nicht ersetzen können.

Notfallseelsorger: Betreuung bei Großveranstaltungen verbindlich einplanen

Nach der Katastrophe bei der Duisburger Loveparade hat die Notfallseelsorge gefordert, die psychosoziale Betreuung durch Pfarrer in die Planung von Großereignissen von vornherein einzubeziehen.

Seelsorge: Gott schickte Engel, keine Psychiater

«Ich hatte einen Patienten, der hielt sich für Nietzsche», erinnert sich Günther Emlein. «Wir haben ganz exquisite Diskussionen geführt.» Am liebsten beginnt der Mainzer Psychiatrieseelsorger die Bekanntschaft mit seinen neuen Gesprächspartnern bei einem Spaziergang.