Immer mehr Gemeinden fragen sich: Wie können wir unsere Gottesdienste ins Netz streamen bzw. online veröffentlichen? Der Theologe und Kommunikationsexperte Tim Allgaier hat eine Anleitung zusammengestellt.

Weiterlesen im Blog KirchenKommunikation

Werbung

*** Hier findet ihr unseren Liveticker zur Coronakrise und den Auswirkungen auf das kirchliche Leben ***

1 DIREKT-KOMMENTAR

  1. Digital Courage warnt vor Schnellschüssen in digitalen Entscheidungen in diesen Tagen. Aber der Autor des Artikels empfiehlt genau das. Warum, ist mir nicht klar. Google, Whatsapp und Amazon verstoßen m. E. so eklatant gegen Menschenrechte und christliche Werte, dass die weitere fleißige Nutzung mein Vertrauensverhältnis zu Christen stört. Es stimmt auch nicht, dass Youtube-Alternativen Nutzer oder Macher vor irgendwelche Probleme stellen, z. B. Dailymotion aus Frankreich. Das funktioniert ganz genauso, ist aber in Europa zu Hause, und hat damit einige Vorteile gegenüber Youtube. Und dass es nicht so einem übermächtigen Super-Konzern gehört ist ein weiterer Vorteil. Google ist so manipulativ dass es der falsche Platz für Menschenfreunde ist.

Comments are closed.