Verlag: SCM Hänssler
Seitenzahl: 144
ISBN: 9783775161022

Jetzt bestellen >

Damaris Kofmehl: Melanie – Bleib bei mir, Mama!

Als Melanie 9 Jahre alt ist, lassen sich ihre Eltern scheiden. In der Schule wird sie deshalb gemobbt, zu Hause ist das Geld knapp und die Mutter kann sich nur wenig um ihre Tochter kümmern. Gerade, als sich die Situation entspannt, erkrankt ihre Mutter an Lungenkrebs. Eine Therapie bleibt wirkungslos und die Mutter stirbt. Für die 15-Jährige bricht eine Welt zusammen. Sie ist völlig verzweifelt. Da sie bei ihrem verantwortungslosen, nie erwachsen gewordenen Vater nicht wohnen kann, nehmen Tante und Onkel sie bei sich auf. Dort findet sie das Tagebuch ihrer Mutter. Staunend und manchmal entsetzt liest sie von deren Kindheit und Jugend, aber auch von deren Gedanken und ihrer Liebe zu ihrer Tochter.

Werbung

Dieses Buch behandelt sehr unterschiedliche Thematiken:

  • Den Umgang mit Krankheit und Tod
  • Die Frage nach Gott und dem „Warum“
  • Alkoholismus
  • Gewalt in Familien
  • Einsamkeit, Verlassenheit
  • Mobbing
  • Angst, Enge und mangelndes Vertrauen im Alltag christlicher Familien
  • Ein Zuhause haben, Stabilität

Die Autorin Damaris Kofmehl bringt die wahre Geschichte von Melanie interessant und spannend zu Papier. Die Geschichte wechselt zwischen verschiedenen Erzählsträngen, Tagebucheintragungen und Rückblenden. So liest man dieses kurze Buch am besten am Stück. Mir kam einiges in dieser Geschichte bekannt vor. Der Alltag läuft nicht immer rund und manches ist einfach nur unfassbar und schrecklich. Und trotzdem gibt es immer wieder Hoffnung. Der Leser wird sich in einem der verschiedenen Charaktere bestimmt wiederfinden.

Das Buch regt zum Nachdenken und Reflektieren an. Denn nicht nur Familien, die mit Alkohol und Gewalt zu tun haben, sondern auch christliche Familien haben ihre Schwierigkeiten und Schattenseiten. Im letzten Kapitel erzählt die Autorin, was aus den einzelnen Familienmitgliedern geworden ist und wie sich ihre Beziehungen entwickelt haben. Das macht Hoffnung. Einige Schwarz-Weiß-Bilder runden das Buch ab. Ganz zum Schluss schreibt die Autorin über Schuld, Jesu Tod am Kreuz, Vergebung, Neuanfang und Leben nach dem Tod und fragt den Leser, ob auch er Jesus in sein Leben einladen möchte.

Das Cover ist, wie alle Bücher dieser Reihe, in einer Grundfarbe gestaltet und zeigt das Bild der Hauptperson – in diesem Fall Melanie. Ein bisschen altbacken ist es schon – aber der Inhalt des Buches ist es ganz gewiss nicht. Geeignet ist es für Jugendliche und Erwachsene.

Von Brigitte Keune

Leseporbe (PDF)

ZUSAMMENFASSUNG

Ein kurzes Buch über Höhen und Tiefen des Lebens, vielseitig, vielschichtig und spannend geschrieben.
Damaris Kofmehl: Melanie - Bleib bei mir, Mama!Ein kurzes Buch über Höhen und Tiefen des Lebens, vielseitig, vielschichtig und spannend geschrieben.