- Werbung -

Evangelische Allianz: 100 Tage beten für die Regierung

Das Kabinett der neuen Ampel-Regierung muss angesichts der Corona-Pandemie sofort liefern. Deshalb ruft die Evangelische Allianz zum Gebet für die Politiker auf.

- Werbung -

Die Evangelische Allianz in Deutschland (EAD) ruft zum 100-Tage-Gebet für die neue Bundesregierung und alle Bundestagsabgeordneten auf. Das gelte unabhängig von deren Parteizugehörigkeit – „auch und gerade dann, wenn wir mit deren politischer Linie nicht einverstanden sind“, sagte EAD-Generalsekretär Reinhardt Schink am Montag im thüringischen Bad Blankenburg. Die Aktion soll im Januar beginnen und bis in den April andauern.

Schink begründete den Aufruf mit den besonderen Herausforderungen der Corona-Pandemie. Anders als in „normalen Zeiten“, in denen einer neu gewählten Regierung 100 Tage gegeben würden, um sich einzuarbeiten, müsse das Kabinett von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) sofort liefern. „Der Erwartungsdruck ist riesengroß“, sagte Schink. In Zeiten der Pandemie bleibe keine Zeit zum Innehalten.

- Werbung -

Die Allianz lädt nach seinen Angaben am 3. Januar zum digitalen Auftakt ein. Am 13. April 2022 soll die Aktion „100 Tage Gebet für die Regierung“ beendet werden. In den Tagen dazwischen bitte die EAD einzelne Christen, Kirchen und Gemeinden oder Ortsallianzen, für die Regierung zu beten.

Link: Hier geht es zur Pressemitteilung der Evangelischen Allianz in Deutschland.

Quelleepd

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

NEWSLETTER

BLICKPUNKT - unser Tagesrückblick
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht

3 Kommentare

  1. Wieso muss man dazu aufrufen?
    Ich persönlich bete jeden Tag für die Politiker.
    Jeden Tag!!!
    Das ist meiner Meinung nach eine christliche Pflicht!
    Denn, GOTT steht nach wie vor, über ALLEN Dingen!
    Er hat die Kontrolle und die Macht ALLES zu verändern!
    Dafür ist dieser Aufruf gut, aber jedem von uns, sollte seine Pflicht auch als Christ, bewusst sein!
    Denn das Wissen der Bibel, dem Wort Gottes, ist sicher nicht jedem Politiker bekannt.
    Schon Mal gar nicht Gottes Größe!
    Steht auf liebe Geschwister, betet JETZT!!!
    Nicht erst im Januar.
    .JETZT….sofort!
    Das ist meine Meinung dazu!
    Der Aufruf selbst ist aber eine gute Erkenntnis und sicher eine sehr sehr gute Maßnahme!
    Denn Gebet verändert….die Welt und auch Politiker!
    Licht in die Dunkelheit!
    Jeder Einzelne ist jetzt gefragt, mit Jesus seinem Licht in ihm/ihr!
    Gottes Segen und Allen und seine GNADE und Vergebung!!!
    Meike

  2. Gottes Segen uns ALLEN meinte ich, die haben wir bitter nötig!
    Seine GNADE!!!
    Betet für die Gnade seiner Vergebung für die Sündhaftigkeit der Menschen!
    Gott zu kennen und zu erkennen ist ein abseloutes Privileg!
    Ich bete für die Politiker, dass sie GOTT erkennen!
    Er ist und bleibt immer der König der Könige!
    Schöpfer der Welt und der Menschen!
    Ihm gebührt alle Ehre!
    Amen!
    Wir sind doch alle nur Menschen!
    Gott ist Gott und bleibt Gott!!!

    JAHWE ist sein Name!!!
    Amen!

    Meike

Die Kommentarspalte wurde geschlossen.