- Werbung -

Badische Landeskirche: Synode beschließt Traugottesdienste für Homosexuelle

Gleichgeschlechtliche Paare können sich künftig in der Evangelischen Landeskirche Baden in einem öffentlichen Traugottesdienst segnen lassen. Die Synode beschloss am Samstag in Bad Herrenalb (Kreis Calw) nach langer und kontroverser Debatte, die Zeremonie für nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz eingetragene Partnerschaften zuzulassen.

 Die Synodenmitglieder vertraten mehrheitlich die Ansicht, dass in einer homosexuellen Partnerschaft Werte wie Treue, Verlässlichkeit und wechselseitige Verantwortung gelebt werden. Es dürfe aber kein Pfarrer dazu gezwungen werden, eingetragene Lebenspartnerschaften zu segnen, wurde weiter beschlossen. Man habe bis an die Grenzen gehend um den richtigen Weg gerungen, hieß es.

- Werbung -

Konservative Kreise hatten die mögliche Öffnung im Vorfeld kritisiert. Von einer theologischen "Mogelpackung" sprach Rolf-Alexander Thieke vom "Bekennerkreis Baden", so der Südkurier. Die biblischen Argumente der Befürworter seien dünn.

Der Gottesdienst soll entsprechend einer Trauung gefeiert und als Amtshandlung in das Kirchenbuch eingetragen werden. In den meisten Landeskirchen innerhalb der EKD sind bereits öffentliche Segnungsgottesdienste für gleichgeschlechtliche Lebenspartner möglich.

(Quelle: epd)

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

NEWSLETTER

BLICKPUNKT - unser Tagesrückblick
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht