- Werbung -

Jahreslosung 2027: Fürchte dich nicht

Die Jahreslosung für 2027 steht fest. Es ist ein bekannter Vers aus dem Jesaja-Buch: „Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir; hab keine Angst, denn ich bin dein Gott!“ (41,10)

Delegierte der 23 Mitglieder der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB) hatten im Vorfeld der Jahrestagung insgesamt 25 Vorschläge für die Jahreslosung eingereicht, heißt es in einer Pressemitteilung (PDF). In der Versammlung in Berlin wurde nach intensiver Diskussion und mit Unterstützung von Beraterinnen und Beratern und sechs Jugenddelegierten Jesaja 41,10 ausgewählt – mit dem Text der Einheitsübersetzung.

- Werbung -

Die Festlegung sowohl der Bibellesepläne als auch die Wahl der Jahreslosung und der Monatssprüche erfolgt auf dem jährlichen Delegiertentreffen der Arbeitsgemeinschaft. Die Mitglieder der ÖAB (evangelische, katholische und freikirchliche Werke und Verbände aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, dem Elsass und Polen) reichen dazu ihre Vorschläge ein. Aus den Texten, die der ökumenische Bibelleseplan für das betroffene Jahr vorsieht, wählt die ÖAB ein Wort als Jahreslosung aus. Darüber hinaus wird aus den Texten, die in einem bestimmten Monat zu lesen sind, jeweils ein Vers als Monatsspruch bestimmt.

Die ÖAB gibt zwei Bibellesepläne unterschiedlichen Umfangs heraus, die in vier bzw. acht Jahren durch die Bibel führen. Die Lesepläne werden in zahlreichen Publikationen im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus verwendet.

Obwohl der Gedanke naheliegt, hat die Jahreslosung nichts mit der Tageslosung der Herrnhuter Brüdergemeine zu tun. Letztere gibt es bereits seit 1731. Die Tradition der Jahreslosung wurde dagegen „erst“ im Jahr 1930 vom schwäbischen Pfarrer Otto Riethmüller begründet. In vielen Kirchengemeinden dient die Jahreslosung als Leitvers für das Jahr. Im ersten Gottesdienst des Jahres ist sie häufig Grundlage der Predigt.

Die bereits gewählten Jahreslosungen 2025 und 2026 lauten:
2025: Prüft alles und behaltet das Gute. 1. Thess 5,21 (Einheitsübersetzung)
2026: Gott spricht: Siehe, ich mache alles neu! Off 21,5 (Luther)

QuelleÖAB

4 Kommentare

  1. Ich finde, da haben die Delegierten wirklich eine schöne Bibelstelle ausgesucht. Passt irgendwie auch in die derzeitige Zeit.

  2. „Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir; hab keine Angst, denn ich bin dein Gott!“ (41,10)

    Wunderschöner Satz.
    Wer Jesus Christus hat, der hat das Leben, und dieses reicht weit über den Tod hinaus.

  3. Wertschätzung ist Zauberwort der Nächstenliebe

    „Unterwegs sein mit Wertschätzung. Und das ist für mich ein Leben mit Bedeutung“! Dieses Zitat empfinde ich als ausserordentlich positiv. Und es passt auch gut zur Jahreslosung 2027: „Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir; hab keine Angst, denn ich bin dein Gott“! Liebe Julia Kurz, ich wünsche ein schönes Wochenende.

  4. Seit ca. 15 Jahren gehe ich mit anderen Christen und Christinnen auf die Straße für Jesus. Wir bezeugen unseren christlichen Glauben auf die nette Art. Wir möchten die Liebe des himmlischen Vaters zu den Menschen bringen. Das kommt an. Dankbar sehen wir Gottes Wirken an vielen Menschen. Wir freuen uns über viele Bekehrungen. Und einige Menschen dürfen wir weiter begleiten. Wenn jetzt einer dieser Menschen stirbt, wissen wir, dass er in die Ewigkeit hinein geht. Diese Erde und alle Menschen werden von Gott geliebt. So sehr hat Gott die Welt geliebt. Nachhaltigkeit ist aktive Liebe zur Welt und Fürsorge zum Planeten. Und Evangelisation die Liebe zu den Menschen und die Fürsorge um ihre Zukunft. Leben in dieser Welt kann bedeuten : unterwegs sein mit Wertschätzung. Und das ist für mich ein Leben mit Bedeutung. Der Sinn meines kleinen Lebens. In diesem Sinn bin ich Gott sehr dankbar dass ich ihn kennenlernen durfte. Und diese Freundschaft mit dem Vater motiviert mich täglich wieder neu Wertschätzung auszuüben.

Die Kommentarspalte wurde geschlossen.

Zuletzt veröffentlicht