- Werbung -

Katholische Kirche: Kennedy-Neffe von der Kommunion ausgeschlossen

- Werbung -

In den USA spitzt sich der Konflikt zwischen der katholischen Kirche und dem demokratischen Politiker Patrick Joseph Kennedy, einem Neffen John F. Kennedys, weiter zu.

Wie am Wochenende bekannt wurde, verfügte Thomas Tobin, Bischof von Providence im US-Bundesstaat Rhode Island, einen Ausschluss Kennedys vom Empfang der Heiligen Eucharistie. Als Ursache nannte der demokratische Kongressabgeordnete im Interview mit der Zeitung The Providence Journal seinen wiederholten Einsatz für das Recht auf Abtreibung.

- Werbung -

Bischof Tobin habe dies Kennedy schriftlich mitgeteilt und gleichzeitig auch alle Priester seiner Diözese angewiesen, diese Anordnung zu beachten, heißt es weiter. Kennedy sei darauf hingewiesen worden, "dass ich wegen der Positionen, die ich in meinem öffentlichen Amt vertrete, kein guter praktizierender Katholik bin". Ob er beabsichtige, sich an den Ausschluss zu halten, ließ Kennedy in dem Interview offen.

Bischof Tobin zeigte sich über den Medienauftritt von Kennedy enttäuscht und teilte in einer Erklärung mit, den Politiker bereits mehrfach seit 2007 über mögliche Konsequenzen seiner Haltung gegenüber Lebensrechtsfragen ins Bild gesetzt zu haben. Da seine Handlungen nicht im Einklang mit der Lehre der Kirche stünden, könne er nicht länger an der Heiligen Eucharistie teilnehmen.

Entzündet hatte sich der Streit zwischen Tobin und Kennedy im Oktober dieses Jahres: Kennedy hatte in einem Interview die US-Bischöfe wegen ihrer Haltung zur Gesundheitsreform kritisiert. Tobin verlangte daraufhin eine Entschuldigung Kennedys. Die katholische Presseagentur kathweb zitiert aus Kennedys Antwortschreiben: "Wie jeder in Rhode Island respektiere ich sehr die katholische Kirche und ihre Führung. Aber der Umstand, dass ich in einigen Fragen eine andere Meinung habe als die Hierarchie der Kirche, macht mich nicht zu einem schlechteren Katholiken."

- Werbung -

Brisant ist der Konflikt vor allem wegen der Verwicklung eines Kennedy-Erben. Die Dynastie gilt als die einflussreichste und beliebteste katholische Großfamilie der USA.

(Quelle: kath.net)

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

NEWSLETTER

BLICKPUNKT - unser Tagesrückblick
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht