- Werbung -

Katholische Laien wählen Frau ins Spitzenamt

Irme Stetter-Karp wird Präsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK). Die 65-Jährige ist verbandsintern keine Unbekannte.

- Werbung -

Stetter-Karp wurde am Freitag auf der Vollversammlung des ZdK in Berlin mit 149 von 190 abgegebenen Stimmen zur Nachfolgerin von Thomas Sternberg gewählt. Sie ist die zweite Frau an der Spitze des ZdK. Von 1988 bis 1997 war die CDU-Politikerin Rita Waschbüsch die erste Vorsitzende des ZdK. Stetter-Karps Gegenkandidat war der katholische Unternehmer Ulrich Hemel (65). Er erhielt 41 Stimmen.

Stetter-Karp, promovierte Sozialwissenschaftlerin, ist unter anderem Mitglied des Hauptausschusses. Als Delegierte der Synodalversammlung begleitet sie auch den Reformprozess Synodaler Weg der katholischen Kirche in Deutschland.

Die 65-Jährige war lange in der Diözese Rottenburg-Stuttgart tätig und leitete dort zuletzt die Hauptabteilung Caritas im bischöflichen Ordinariat. Im September 2020 ging sie in den Ruhestand. Seit November 2020 ist sie die Präsidentin des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge. Der Verein ist das Forum aller Akteure der sozialen Arbeit, der Sozialpolitik und des Sozialrechts in Deutschland. Zudem ist die 1956 in Ellwangen geborene Stetter-Karp noch bis 2022 Vizepräsidentin des Deutschen Caritasverbands. Mit dem Amt der Präsidentin ist gleichzeitig auch die Co-Präsidentschaft im Synodaler Weg verbunden. Stetter-Karp wird neben dem Vorsitzenden der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, Präsidentin des Synodalen Wegs.

Irme Stetter-Karp (© Dt. Verein für öffentliche & private Fürsorge e.V./ Dirk Hasskarl)
Quelleepd

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

LUST AUF MEHR NEWS?

JESUS.DE - BLICKPUNKT

Die spannendsten NEWS, Themen + Medientipps
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

2 KOMMENTARE

  1. Nun ja, einen Doppelnamen hat sie. Das sollte als Qualifikation reichen. Hauptsache, sie ist nicht katholisch …

  2. Der ZDK ist keine Laienvertretung und Frau Stetter-Karp ebensowenig. Es gibt keine Laienvertretung bei den Katholiken, das ZDK wird nicht demokratisch gewählt.

Die Kommentarspalte wurde geschlossen.

Zuletzt veröffentlicht