- Werbung -

Podcast gestartet: Bibelkunde für das Neue Testament

Es gibt die Bibel selbst, Bücher über die Bibel, Filme, Bilder, Predigten – und nun auch einen Podcast. „Bibelkunde Neues Testament“ nennt er sich ganz schlicht. Ins Leben gerufen hat ihn Jens Stangenberg, Pastor im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden.
- Werbung -

Jens Stangenberg
Jens Stangenberg (Foto: privat)

„Nachdem ich vor vielen Jahren die Bibel zum ersten Mal durchgelesen hatte, dachte ich: So das wars. Jetzt weiß ich, was drinsteht“, erinnert sich Stangenberg. „Dann aber dämmerte mir, dass meine Reise mit der Bibel gerade erst begann.“

- Werbung -

Der Podcast solle dazu inspirieren, „eigenständig die neutestamentlichen Texte im Zusammenhang zu lesen“, erklärt Stangenberg. „Leider lesen laut Umfragen immer weniger Christinnen und Christen im ‚Buch der Bücher‘. Das ist schade. Für mich ist die Bibel wie ein ‚geheimnisvoller Klangraum des Heiligen Geistes‘ oder wie ein spiritueller Sprachkosmos voller Geschichte Gottes mit den Menschen. Je länger ich mich mit ihr befasse, desto spannender wird sie.“ Diese Erfahrung möchte er auch denen zugänglich machen, die nicht die Möglichkeit haben Theologie zu studieren oder komplizierte Fachliteratur zu lesen, denn „ein dynamisch-reflektierter Glaube gründet sich auf die Kenntnis der christlichen Urdokumente“, so Stangenberg.

Der Podcasts solle einen Grobüberblick über die wissenschaftlichen Theorien liefern, so der Autor, jedoch von der Tendenz her den biblischen und altkirchlichen Aussagen „eine hohe Glaubwürdigkeit zuzubilligen“ – ohne chronisch kritische Grundhaltung.

Jens Stangenberg arbeitet seit 2005 als Pastor in der Zellgemeinde Bremen.

- Werbung -

Link: Podcast Bibelkunde Neues Testament

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

NEWSLETTER

BLICKPUNKT - unser Tagesrückblick
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht