- Werbung -

2020 zum „Globalen Jahr der Bibel“ erklärt

- Werbung -

Vertreter christlicher Organisationen aus 34 Ländern haben das Jahr 2020 zum „Globalen Jahr der Bibel“ erklärt. Die Initiative der Weltweiten Evangelischen Allianz (WEA) startete am Montag (16. September) im Bibelmuseum in Washington und ist in ihrer Größenordnung bislang einmalig, berichtet die Christian Post (englisch).

Die Bewegung will den Wert der Bibel in der Welt neu bekannt machen und fordert ein Ende der „Bibel-Armut“. In über 1.600 Sprachen fehle eine Übersetzung des Alten und des Neuen Testaments. Gleichzeitig „wüchsen in traditionell christlich-westlichen Kulturen immer mehr Kinder auf, ohne mit dem Evangelium oder der biblischen Weltanschauung konfrontiert zu werden.“ sagte Bishop Efraim Tendero, Generalsekretär der WEA.

Insgesamt sind über 500 Organisationen an der Aktion beteiligt, darunter die Missionsgesellschaft Wycliffe, der weltweite CVJM, die Amerikanische Bibelgesellschaft und die Missionsbewegung „Call2All“. Es seien mehrere Großveranstaltungen geplant, bei denen tausende Teilnehmer erwartet werden, heißt es zum Start der Initiative. Die Organisationen haben sich sechs konkrete Ziele gesetzt: beten, übersetzen, veröffentlichen, verbreiten, unterrichten und Menschen motivieren, sich mit der Bibel auseinandersetzen.

- Werbung -
- Werbung -

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

LUST AUF MEHR NEWS?

JESUS.DE - BLICKPUNKT

Die spannendsten NEWS, Themen + Medientipps
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

WAS KANNST DU ZUM GESPRÄCH BEITRAGEN?

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein

* Hiermit erklärst du dich damit einverstanden, dass deine E-Mail-Adresse zur Prüfung und Benachrichtigung sowie dein Kommentar und der gewählte Name zur Veröffentlichung gespeichert und verarbeitet werden. Du kannst diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung unter https://www.jesus.de/datenschutz.
Diese Seite verwendet Akismet um Spam zu reduzieren. Erfahren, wie meine Eingaben überprüft werden.
Wenn du hier bei Jesus.de einen Kommentar schreibst, erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedigungen einverstanden. Die Kommentar-Regeln finden Sie hier.

Zuletzt veröffentlicht