Grafik: Pixabay

Der Gnadauer Gemeinschaftsverband trauert um seinen langjährigen stellvertretenden Vorsitzenden Hans-Joachim Martens. Wie die evangelische Nachrichtenagentur idea berichtet, starb der 82-Jährige am 10. Oktober in Woltersdorf bei Berlin. Martens war eine der prägenden pietistischen Persönlichkeiten Ostdeutschlands und lebte zu DDR-Zeiten in Opposition zum SED-Regime. Von 1978 bis 1991 war er Vorsitzender des Evangelisch-Kirchlichen Gemeinschaftswerkes in der DDR. Nach der Wende engagierte er sich im Gnadauer Gemeinschaftsverband und gehörte außerdem bis 2004 dem Hauptvorstand der Deutschen Evangelischen Allianz an.