Werbung

Pfarrerin Bärbel Wilde hat sich nach 41 Jahren aus dem Vorstand und der Mitgliederversammlung des Christlichen Medienverbundes KEP verabschiedet. Die Theologin gehörte 1975 zu den Gründungsmitgliedern der damaligen Konferenz Evangelikaler Publizisten und war seitdem ununterbrochen im Vorstand.

Gemeinsam mit Horst Marquardt, Friedrich Hänssler und Waldemar Murjahn hatte Bärbel Wilde 1975 die Konferenz Evangelikaler Publizisten gegründet. Bis 1982 führte die Theologin neben ihrem Beruf als Pfarrerin sieben Jahre lang die Geschäfte des Vereins. Dann kam mit Wolfgang Baake der erste hauptamtliche Geschäftsführer. Von 1997 bis 2002 war Wilde Vorsitzende des Vereins. Bei der Mitgliederversammlung würdigte ihre Nachfolgerin, Margarethe Hühnerbein, Wildes Engagement und deren Verdienste für die christliche und kirchliche Medienarbeit.

Fröhlichkeit, Wachsamkeit und Menschennähe

Werbung

Wilde habe ihre Vorstandstätigkeit stets mit der nötigen Portion Fröhlichkeit, Wachsamkeit und Menschennähe ausgeübt. „Darüber hinaus waren deine geistlichen Kompetenzen sehr wertvoll für unsere Vorstandstätigkeit und für die Anliegen des Christlichen Medienverbundes“, betonte Hühnerbein in ihrer Laudatio. Sie wünschte ihr für ihr weiteres ehrenamtliches Wirken Gottes Segen. Wilde studierte evangelische Theologie in Münster, Tübingen und Erlangen. Ihr Vikariat absolvierte sie bei der Deutschen Zeltmission, in deren Vorstand sie später bis 1996 tätig war.

Zahlreiche weitere Ehrenämter

Von 1977 bis zu ihrem Ruhestand 2008 arbeitete sie als Pfarrerin der Evangelischen Kirche von Westfalen in Lüdenscheid. Zudem veröffentlichte sie verschiedene Bücher zu christlichen Themen. Als berufenes Mitglied war Wilde Stellvertreterin von Fernsehmoderator Peter Hahne in der 10. Synode der EKD. Maßgeblich hat sie die evangelistische Veranstaltungsreihe „Gemeindetage unter dem Wort“ aufgebaut und gemeinsam mit Pfarrer Paul Deitenbeck organisiert. 20 Jahre lang hielt sie Morgenandachten im WDR sowie mehrere ZDF-Fernsehgottesdienste. Von 1997 bis 2007 leitete sie die Arbeitsgemeinschaft Biblische Frauenarbeit. Seit 2010 gehört sie dem Aufsichtsrat von ERF Medien an.