Claudia Stangl: „24 Sternstunden für Himmelssucher“

0

„Manchmal geschieht etwas in unserem Leben, das in uns die Sehnsucht weckt, Altes zu verlassen und neue Wege zu beschreiten“. Das sind die Sternstunden in unserem Leben. Claudia Stangl nimmt die Geschichte der Sterndeuter, die zurzeit von Jesu Geburt einem Stern am Himmel folgen und Jesus, den Sohn Gottes, in der Krippe finden, zum Anlass, ein stilles und nachdenkliches Büchlein zur Adventszeit zu schreiben. Es passt zu von Kerzen erleuchteten dunklen Abenden, zu Ruhe, Muse und Besinnung.

In 24 Kapiteln beleuchtet die Autorin mit Worten, „die nicht nur leer dahingesagt sind, sondern die gelebt werden sollen“, die zwei Verse aus dem Matthäus-Evangelium, die über die Weisen aus dem Morgenland berichten. Claudia Stangel möchte „aufmerksam werden, für die Spuren Gottes in unserer Welt.“

Für jeden Tag im Advent gibt es eine Geschichte, einige Gedanken rund um den Stern von Bethlehem und die Sterndeuter, die Jesus suchten und dem Stern folgten. Jedes Kapitel beginnt mit einem Schwarz-weiß-Bild, passend zum Inhalt der folgenden zwei Seiten. Obwohl dieses Buch nur über rund 50 Seiten Text verfügt, benötigt es Zeit und Ruhe zum Lesen. In jedem Kapitel werden viele Fragen gestellt, die zum Nachdenken anregen. So ist dies ein Buch, das nicht einfach nur gelesen werden will, sondern es will erarbeitet werden, indem der Leser bereit ist, sich den Fragen zu stellen. Was ist Zeit, was ist Liebe, wo ist mein Ziel? Wodurch lasse ich mich leiten, welche Sternstunden gibt es in meinem Leben? Was suchen wir, wer ist unser Ratgeber?

24 Sternstunden für Himmelssucher, das sind 24 Tage zum Nachdenken über die Sternsucher der Bibel und den Stern, über Jesus und Gott, über mein Leben und die Sternstunden in meinem Leben.

Von Brigitte Keune

Leseprobe (PDF)

Verlag: Neufeld Verlag
ISBN: 978-3-86256-095-0
Seitenzahl: 112
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
5

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein