Verlag: Neufeld-Verlag
Seitenzahl: 256
ISBN: 978-3-86256-189-6

Jetzt bestellen >

Gerlinde Breithaupt: Wir teilen den Himmel

Wir schreiben das Jahr 1977. Gerlinde studiert in Heidelberg Theologie, als sie diesen in­teressanten jungen Mann aus der Familie Breithaupt, der ebenfalls Theologie studiert, bei einem Besuch in Erfurt kennenlernt. Joachims Studienort ist Rostock. Ein spannender Austausch entsteht. Es kommt zu weiteren Besuchen und eine zarte Liebe beginnt. Doch ist eine ernste Beziehung nicht sinnlos? In der DDR leben? Nein. Unmöglich. Niemals. Aber das innere Ringen mündet dann tatsächlich in der Entscheidung: Ich gehe in die DDR. Mit einigen Hindernissen beginnt dann das gemeinsame Leben in einem winzigen Ort namens Dittichenrode.

Werbung

Gerlinde nimmt uns in ihrem Buch mit hinein in ihr Leben unter den Bedin­gungen des real existierenden Sozialismus. Nicht nur die Kontrollmechanismen mussten ausgehalten wer­den, sondern auch lieb gewordene Gewohnheiten aufgegeben und Kon­takte zur Familie im Westen erst einmal nur in eine Richtung gelebt werden. Die tiefe Gewissheit, von Gott an diesen Platz gestellt zu sein, hilft in Krisen und in Momenten von Ausweglosig­keit und auch dann, wenn es gilt, die eine oder andere Regelung zu um­gehen.

Entstanden ist ein ungemein spannendes Buch, das den Leser dabei sein lässt, wenn im Pfarrhaus über Fluchtpläne gesprochen wird oder bei einem Spaziergang durch Dittichen­rode oder auf Freizeiten mit Jugendlichen oder, oder … Insgesamt verbringt die Familie Breithaupt 9 Jahre in Dittichenrode, bis es zur deutsch-deutschen Wiedervereinigung kommt. Im Herbst 1992 nimmt Gerlinde Breithaupt Einblick in ihre Stasiakten und realisiert beim Durchlesen, wie von staatli­cher Seite über sie gedacht und geurteilt wurde. Diese Aufzeichnungen werden sehr ge­schickt in die Lebensgeschichte mit eingearbeitet und ver­vollständigen das Bild des Alltags einer Pastorenfamilie.

Gerlinde Breithaupt ist es gelungen, ihren Lebensbericht ausgesprochen spannend zu schreiben, sodass ich dieses Buch innerhalb kürzester Zeit durchgelesen habe. Über ihre Herausforderungen, Enttäuschungen, ihr Gottvertrauen und gleichzeitig auch über ihre Zu­friedenheit, menschliche Beziehungen oder auch darüber, den Behörden das ein oder an­dere Schnippchen zu schlagen zu lesen, haben mich sehr berührt. Viele Erlebnisse wer­den mit Bildern, die in dieser Zeit entstanden sind, ergänzt und vervollständigen die Le­bensgeschichte.

Ich möchte das Buch all jene empfehlen, die Interesse an Zeitgeschichte haben. Die­ser ungewöhnliche Schritt, vom Westen in den Osten Deutschlands „auszuwandern“ und somit Familie und Freunde hinter sich zu lassen, ist sehr erstaunlich.

Leseprobe (PDF)

ZUSAMMENFASSUNG

Von der BRD in die DDR: Gerlinde Breithaupts bewegende Geschichte ist eine Empfehlung für jeden, der sich für Zeitgeschichte interessiert.
Von der BRD in die DDR: Gerlinde Breithaupts bewegende Geschichte ist eine Empfehlung für jeden, der sich für Zeitgeschichte interessiert.Gerlinde Breithaupt: Wir teilen den Himmel