Die Württembergische Landeskirche hat 1,8 Millionen Wahlberechtigten ihre Wahlunterlagen zugeschickt. Die Wahl selbst findet am 1. Dezember statt. Neu besetzt werden rund 10.000 Kirchengemeinderats-Plätze und außerdem die Landessynode. Württemberg ist die einzige der 20 Landeskirchen, in der die Mitglieder die Synode direkt wählen können.

2013 hatten 25 Prozent der Wahlberechtigten von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht. Rund 40 Prozent derer waren Briefwähler. In diesem Jahr werden fast allen wahlberechtigten Kirchenmitgliedern die Wahlunterlagen per Post zugeschickt. Deswegen könnte dieses Mal der Anteil der Briefwähler noch höher sein. 10.000 Ehrenamtliche helfen dabei, die Wahllokale am 1. Dezember zu besetzen und die Stimmen auszuzählen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein