Designpreis „Red Dot“ für Kirchen-Spot zu Ehe und Familie

0
Der Animationsfilm „Familienangelegenheit“ aus der Impulspost der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) wird mit dem internationalen Designpreis „Red Dot“ ausgezeichnet. Graphische Buchstabenelemente und eine kindliche Sprechstimme weisen  auf die Herausforderungen verschiedener Familien-Konstellationen hin. Die dazu gehörige Aktion aus dem Jahr 2016 widmete sich dem Thema „Ehe und Familie“.

Nach Worten des hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung „freuen wir uns sehr, für ein Video einer unserer Impulspost-Aktion, einen weltweit anerkannten Preis verliehen zu bekommen“. Mit der Impulspost suche die EKHN bewusst neue Wege der Kommunikation. „Dabei legen wir Wert auf inhaltliche Tiefe und zugleich leicht verständliche Kommunikation. Dieser Preis ist natürlich eine große Bestätigung, weiter mit diesen Zielen zu arbeiten.“ Bei dem eineinhalb minütigen Video werde der Versuch unternommen, den Blick für die verschiedenen Formen zu öffnen, in denen heute Familie gelebt wird. Zugleich gehe es darum, die evangelische Grundüberzeugung zu vermitteln, dass gerade bei der Familie die Werte Verantwortung, Verbindlichkeit, Verlässlichkeit entscheidend seien, so Jung.

Der EKHN-Film konnte sich in der Sparte „Kommunikationsdesign“ durchsetzen, wie die Jury am 10. August mitteilte. Der Preis wird am 27. Oktober in Berlin an die Agentur gobasil verliehen, die den Beitrag eingereicht hatte. Beim diesjährigen Wettbewerb waren rund 8.000 Einsendungen aus 50 Ländern eingegangen. Der Red Dot Design Award besteht seit 1954. Er wird vom Design Zentrum Nordrhein-Westfalen vergeben.