- Werbung -

Essen: Bundesweite Eröffnung der Aktion Dreikönigssingen

- Werbung -

Mehr als 1.500 Sternsinger aus ganz Deutschland werden am Donnerstag zur bundesweiten Eröffnung der Sammelaktion in Essen erwartet.

 Anlässlich des ausklingenden Kulturhauptstadtjahres wird erstmals das Ruhrbistum Gastgeber der Aktion Dreikönigssingen sein, wie das Kindermissionswerk «Die Sternsinger» am Dienstag in Aachen erklärte. Im Blickpunkt der Aktion von Kindern für Kinder stünden in diesem Jahr vor allem behinderte Kinder in Entwicklungsländern.

- Werbung -

 Mit der Eröffnung in Essen startet die 53. Aktion Dreikönigssingen, die unter dem Leitwort «Kinder zeigen Stärke» steht. Bis Mitte Januar werden 500.000 Sternsinger in den Gewändern der Heiligen Drei Könige von Tür zu Tür ziehen und um Spenden für notleidende Kinder in Ländern der dritten Welt bitten. Dabei hinterlassen sie ihren Segen «C-M-B» (Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus) mit Kreide an den Häusern.

 Am Samstag werden 22 Sternsinger aus Mainz-Gonsenheim den Neujahrsgottesdienst mit Papst Benedikt XVI. im Petersdom mitfeiern. Am 5. Januar sind Sternsinger aus allen 27 deutschen Bistümern bei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu Gast, einen Tag später, am Dreikönigstag, empfängt Bundespräsident Christian Wulff die kleinen Könige. Im Europaparlament wird Parlamentspräsident Jerzy Buzek zwölf Sternsinger aus Kerpen am 12. Januar begrüßen, anschließend bringen sie ihren Segen zum deutschen EU-Kommissar Günther Oettinger.

 Träger der Aktion Dreikönigssingen sind das Kindermissionswerk «Die Sternsinger» und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Seit ihrem Start 1959 hat die Aktion nach eigenen Angaben über 730 Millionen Euro gesammelt und damit knapp 60.000 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. Sie ist damit die weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder. Im vergangenen Jahr sammelten Mädchen und Jungen aus knapp 12.000 Pfarrgemeinden mehr als 40 Millionen Euro.

- Werbung -

(Quelle: epd)

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

NEWSLETTER

BLICKPUNKT - unser Tagesrückblick
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht