- Werbung -

Creative Kirche: Bundesweite Gospel-Aktion gegen den Hunger in der Welt

Mit Gospelkonzerten wollen am Samstag bundesweit Chöre auf den Hunger in der Welt aufmerksam machen. 10.000 Sänger würden an 250 Orten zeitgleich dasselbe Lied singen. Das Aktionsbündnis  „Gospel für eine gerechtere Welt“ ist eine Initiative der evangelischen Entwicklungshilfeorganisation „Brot für die Welt“ und der Wittener Stiftung Creative Kirche.
- Werbung -

 Alle 260 teilnehmenden Chöre sollen um 12 Uhr das Stück „We will stay with you“ (deutsch: „Wir werden bei dir bleiben“) von Hans Christian Jochimsen anstimmen. Das Lied sei ein Versprechen der Solidarität und solle Hungernden eine Stimme geben, erklärte das Aktionsbündnis. Nach UN-Angaben haben weltweit 870 Millionen Menschen nicht genug zu essen.

 Mit der Gospel-Musik wolle das Bündnis die Zuhörer motivieren, sagte Mitorganisator Matthias Kleiböhmer. „Die Welt muss ja nicht so bleiben, wie sie ist.“ Viele der Konzerte zum „Gospelday“ finden an öffentlichen Orten wie Bahnhöfen oder Marktplätzen statt. Auch am Brandenburger Tor, in zwei Gefängnissen und in der Wuppertaler Schwebebahn soll gesungen werden. 17 Chöre beteiligen sich zudem im Kongo, in Ungarn und in der Schweiz.

 Die Aktion „Gospel für eine gerechtere Welt“ hat seit 2010 nach eigenen Angaben mehr als 220.000 Euro für die Arbeit von „Brot für die Welt“ gesammelt. Neben Benefizkonzerten organisiert das Bündnis auch Informationsveranstaltungen zu Themen wie fairer Handel und ethische Geldanlagen. Schirmherr ist der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider, der bis Anfang 2013 auch Präses der rheinischen Landeskirche war.

- Werbung -
- Werbung -
Quelleepd

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

LUST AUF MEHR NEWS?

JESUS.DE - BLICKPUNKT

Die spannendsten NEWS, Themen + Medientipps
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht