- Werbung -

„Real Life Guy – Der YouTuber, der Tod und die Hoffnung“

TV-Tipp

- Werbung -

Viele Menschen in Deutschland haben die Geschichte von Philipp Mickenbecker verfolgt. Der YouTuber von den „Real Life Guys“ starb mit 23 Jahren an einer Krebserkrankung. Bis dahin teilte er regelmäßig Gesundheitsupdates und sprach über seine lebensverändernden Glaubenserfahrungen. Die Filmemacherinnen Domenica Berger und Stefanie Gromes haben Philipp kurz nach seiner letzten Krebsdiagnose über einige Wochen begleitet. Die NDR-Dokumentation ist in der ARD-Mediathek zu sehen.

Link: „Real Life Guy – Der YouTuber, der Tod und die Hoffnung“

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

LUST AUF MEHR NEWS?

JESUS.DE - BLICKPUNKT

Die spannendsten NEWS, Themen + Medientipps
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

1 KOMMENTAR

  1. Ich habe die Doku gesehen, viele seiner Videos und auch seine Beerdigung, die gestreamt wurde und wahrlich sehenswert ist. Philipp ist erst 2018 wirklich zum Glauben gekommen. Aber er war auf seine Art authentisch und so voll des Geistes, das es selbst Nichtchristen nicht verborgen blieb. Und das hatte eine phantastische Wirkung auf die Menschen in deinem Land. Man sah diesen jungen Mann an und dachte sich: „Woher nimmt er diese Liebe und Lebensfreude?“ Und Philipp wurde nicht Müde zu sagen, dass Jesus seine Freude ist. Er war kurz auf dieser Welt aber was Gott durch ihn bewegte ist außergewöhnlich. Ein Apostel, wie er im Buche steht! Ich zieh meinen Hut vor diesem Menschen!

WAS KANNST DU ZUM GESPRÄCH BEITRAGEN?

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein

* Hiermit erklärst du dich damit einverstanden, dass deine E-Mail-Adresse zur Prüfung und Benachrichtigung sowie dein Kommentar und der gewählte Name zur Veröffentlichung gespeichert und verarbeitet werden. Du kannst diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung unter https://www.jesus.de/datenschutz.
Diese Seite verwendet Akismet um Spam zu reduzieren. Erfahren, wie meine Eingaben überprüft werden.
Wenn du hier bei Jesus.de einen Kommentar schreibst, erklärst du dich mit unseren Nutzungsbedigungen einverstanden. Die Kommentar-Regeln finden Sie hier.

Zuletzt veröffentlicht