- Werbung -

Baden-Württemberg zieht Ladenöffnung an Ostern zurück

- Werbung -

In Baden-Württemberg bleiben die Läden nun doch über Ostern geschlossen. Eigentlich hatte die Landesregierung angekündigt, dass unter anderem Lebensmittelläden an Karfreitag und Ostersonntag öffnen dürfen. Das sollte die Einkaufsschlangen am Donnerstag und Ostersamstag entzerren. Die evangelischen Landeskirchen begrüßen die Entscheidung. „Wir sehen das als eine Rückkehr zur vertrauensvollen Zusammenarbeit im Kampf gegen die Corona-Pandemie und freuen uns auf die Osterfeiertage, auch wenn wir sie in diesem Jahr anders feiern“, sagten die Landesbischöfe Frank Otfried July (Württemberg) und Jochen Cornelius-Bundschuh (Baden).

Der Verkauf von Lebensmitteln, Getränken, Sanitätsbedarf, Drogerieartikeln, Bau-Artikeln, Zeitungen und Tierbedarf an den Ostertagen ist weiterhin im Saarland und in Rheinland-Pfalz gestattet. Allerdings dürfen die Läden jeweils selbst entscheiden, wie sie die Regelung handhaben. Mehrere Geschäfte haben bereits angekündigt, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Ruhe zu gönnen.

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

NEWSLETTER

BLICKPUNKT - unser Tagesrückblick
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht