- Werbung -

Das Ökumene-Kreuz kommt nach Genf

- Werbung -

Beim Gemeinsamen Ökumenischen Reformationsgedenken 2016 im schwedischen Lund mit Papst Franziskus stand das bunte Kreuz des lutherischen Künstler Christian Chavarria Ayala im Mittelpunkt. Jetzt soll das Kreuz dauerhaft einen Platz in der Kapelle des Ökumenischen Zentrums in Genf (Schweiz) finden. Bei einem Gottesdienst werde das Kreuz an diesem Donnerstag übergeben – also am ersten Tag der Gebetswoche für die Einheit der Christen. Das teilte der Lutherische Weltbund (LWB) am Mittwoch in Genf mit. Auf dem Kreuz ist Jesus zu sehen, wie er an einem gemeinsamen Tisch Brot und Wein mit Menschen aus aller Welt teilt, sowie ein Taufbecken und einen Weinberg mit Rebstöcken.

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

NEWSLETTER

BLICKPUNKT - unser Tagesrückblick
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht