- Werbung -

Nach 132 Jahren: Heilsarmee stellt Magazin ein

- Werbung -

Die Heilsarmee wird ihre Mitgliederzeitschrift „Heilsarmee-Magazin“ nicht mehr fortführen. Das berichtet die Freikirche auf ihrer Homepage. Das letzte Magazin ist am 31. August erschienen und steht unter dem Titel „Abschied und Aufbruch. Chancen des Neubeginns“. Schon Ende August hatte Oberst Hervé Cachelin gegenüber dem christlichen Medienmagazin pro verlauten lassen, man setze zukünftig auf andere Medien als das Magazin. Gerade den Online-Bereich wolle er ausbauen.

Die Zeitschrift der Heilsarmee ist nach Angaben der Nachrichtenagentur idea erstmals 1887 unter dem Namen „Der Heilsruf“ erschienen. 1890 wurde sie in „Der Kriegsruf“ umbenannt. Den Titel „Heilsarmee-Magazin“ hatte sie seit 2008. Zuletzt lag die Auflage bei 2.000 Exemplaren. Das kostenlose Heft „Impuls“ soll auch in Zukunft gedruckt werden.

Konnten wir dich inspirieren?

Jesus.de ist gemeinnützig und spendenfinanziert – christlicher, positiver Journalismus für Menschen, die aus dem Glauben leben wollen. Magst du uns helfen, das Angebot finanziell mitzutragen?

NEWSLETTER

BLICKPUNKT - unser Tagesrückblick
täglich von Mo. bis Fr.

Wie wir Deine persönlichen Daten schützen, erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Abmeldung im NL selbst oder per Mail an info@jesus.de

Zuletzt veröffentlicht