Start Schlagworte Bayern

SCHLAGWORTE: Bayern

Ein Kuchen mit Kerzen wird auf einen roten Stehtisch gestellt.

Bayern: Pietisten gründen Gebetsnetzwerk

Der Hensoltshöher Gemeinschaftsverband (HGV) hat zu seinem 100-jährigen Jubiläum ein Gebetsnetzwerk gestartet. Der neue Gnadauer Präses Steffen Kern lobte den HGV für seinen Gründergeist.

Muslim zieht Kandidatur als CSU-Bürgermeister zurück (SPIEGEL)

Sener Sahin hat seine Kandidatur als Bürgermeister für die CSU zurückgezogen. Er hatte mit massivem Gegenwind zu kämpfen.

Über 50.000 nicht-evangelische Kinder im Religionsunterricht

50.700 nicht-evangelische Schülerinnen und Schüler haben im vergangenen Schuljahr den evangelischen Religionsunterricht in Bayern besucht. Aber es gab auch viele Abmeldungen.

„Brich auf“: Pilgern in Bayern (Sonntagsblatt)

Beim Thema Pilgern denken die meisten vermutlich an den Jakobsweg. Tatsächlich gibt es viele offizielle und inoffizielle Pilgersrecken, auch in Deutschland. In Bayern beginnt in den Osterferien die "Pilgersaison". Das Magazin 360° Evangelisch listet die interessantesten auf.

Bayern: Vorerst keine Abschiebungen von Christen in den Iran

Die bayerische Landeskirche geht davon aus, dass zum Christentum konvertierte und in Kirchengemeinden engagierte Asylbewerber vorerst nicht weiter aus Bayern in den Iran abgeschoben werden. Dies sei das Ergebnis eines Gesprächs zwischen Kirchenvertretern und dem bayerischen Innenminister Joachim Herrmann (CSU).

Wie sich Kirche und CSU entfremdet haben (Süddeutsche)

Es knirscht gewaltig im Verhältnis zwischen CSU und den Kirchen. Warum das so ist, erklärt Matthias Drobinski in einem Beitrag für die Süddeutsche.

Die AfD will mit den Kirchen brechen (SZ)

Seit Montag ist die finale Fassung des AfD-Programms zur bayerischen Landtagswahl öffentlich. Die parteiliche Einstellung zu den Kirchen findet sich im ersten Kapitel: Darin werden die Amtskirchen als "Lobbygruppen" bezeichnet, wie die Süddeutsche Zeitung zitiert.

Das Riesenkreuz im Gerichtssaal (Sonntagsblatt)

Seit Wochen wird um das Kreuz in bayerischen Amtsstuben gestritten. Gehört es wirklich dorthin? Zeugnis? Kulturobjekt? Was kaum jemand weiß: Im berühmten Gerichtssaal der Nürnberger Prozesse hängt ein Riesenexemplar: 2,22 Meter hoch und vier Zentner schwer. Aber warum? Andreas Steidel ist für das Sonntagsblatt der Geschichte dieses Kreuzes nachgegangen.

Söder lädt zum Runden Tisch über den „Kreuzerlass“ ein

Nach der teils heftigen Kritik am bayerischen "Kreuzerlass" hat Ministerpräsident Markus Söder (CSU) die Einladung zu einem Runden Tisch zu "Werten, Kultur und Identität des Landes" angekündigt.

Bedford-Strohm: „Den Sinn des Kreuzes öffentlich machen“ (FAZ)

In einem Gastbeitrag für die FAZ, beschäftigt sich der EKD-Ratsvorsitzende, Heinrich Bedford-Strohm, mit der religiösen und öffentlichen Bedeutung des Kreuzes – auch im Hinblick auf das Gedenken an 500 Jahre Heidelberger Disputation.