Start Schlagworte Europäischer Gerichtshof

Schlagwort: Europäischer Gerichtshof

Kreuz- oder Kopftuchverbot am Arbeitsplatz kann rechtens sein

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat erklärt, dass Arbeitgeber das Tragen religiöser Symbole am Arbeitsplatz verbieten dürfen, um Neutralität zu wahren.
Ultraschallbild eines Kindes im Bauch seiner Mutter.

EU darf weiter Abtreibungen in Entwicklungsländern finanzieren

Trotz 1,9 Millionen Unterschriften darf die EU Schwangerschaftsabbrüche in Entwicklungsländern weiter mitfinanzieren. Das entschied der EuGH.

Israel muss Produkte aus besetzten Gebieten kenntlich machen

Bei Lebensmitteln, die aus einem von Israel besetzten Gebiet stammen, muss diese Herkunft zukünftig angegeben werden, hat der Europäische Gerichtshof beschlossen.

Justiz: Schweiz darf afghanischen Konvertiten nicht abschieben

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat der Schweiz die Abschiebung eines zum Christentum konvertierten Afghanen in sein Heimatland untersagt.

Kirchliches Arbeitsrecht: Richter gegen Richter (Süddeutsche)

Vor zwei Wochen entschied das Bundesarbeitsgericht – mit juristischer Rückendeckung durch den Europäischen Gerichtshof –, dass die katholische Kirche einem Chefarzt nach seiner Wiederheirat zu Unrecht gekündigt hatte. Zu "normalen" Arbeitgebern mache dies die Kirchen in Deutschland jedoch noch lange nicht.
Gericht Justitia Urteil

Gericht entscheidet über religiöse Symbole auf der Arbeit

Über die Frage, ob eine Kassiererin auf der Arbeit ein Kopftuch tragen darf, entscheidet jetzt der Europäische Gerichtshof. Ein Präzedenzfall.

Gericht: Karfreitagsregelung in Österreich ist diskriminierend

Bisher kamen nur evangelische Christen in Österreich in den Genuss eines freien Karfreitags. Diese Regelung kippte jetzt der Europäische Gerichtshof.

Homeschooling-Familie scheitert vor Menschengerichtshof

Der Staat darf Eltern zumindest teilweise das Sorgerecht entziehen, wenn sie ihren Kindern den Schulbesuch verweigern. Dies hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entschieden.

Europäischer Gerichtshof: Kündigung durch Kirche wegen Wiederheirat „kann“ Diskriminierung sein

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat Mitarbeitern kirchlicher Einrichtungen den Rücken gestärkt. Die Glaubenslehre könne nur Kündigungsgrund sein, wenn sie direkt mit der Arbeitsstelle zusammenhänge, urteilten die Luxemburger Richter.

Kirchliches Arbeitsrecht: Frei oder gleich? (ZEIT)

Die katholische Kirche will einem Angestellten kündigen, weil dessen Lebensführung nicht ihrer Moralvorstellung entspricht.