Start Schlagworte Menschenhandel

SCHLAGWORTE: Menschenhandel

Rotlichtviertel Prostitution

Menschenhandel ist auch in Deutschland ein Problem

Auch in Deutschland gibt es Opfer von Menschenhandel, nicht nur in der Zwangsprostitution. Die Diakonie mahnt Hilfe und Verbesserungen für Betroffene an.

„Bündnis nordisches Modell“ gegründet (pro)

Mehr als 30 Vereine und Initiativen für Menschenrechte haben das bundesweite „Bündnis Nordisches Modell“ gegründet. Es setzt sich für die Einführung des an Schweden orientierten Modells zum Umgang mit Prostitution ein.

„Prostitution ist ein Angriff auf die schwächsten Menschen“

Der schwedische Sonderbotschafter gegen Menschenhandel, Per-Anders Sunesson, plädiert für ein Sexkauf-Verbot in Deutschland. Prostitution sei eine Form der Ausbeutung von Frauen, sagte Sunesson nach Gesprächen mit Politikern in Düsseldorf.

Mit 95 Jahren: Fallschirmsprung gegen Menschenhandel

Der 95-jährige Harry Read sprang 75 Jahre nach dem D-Day nochmal über der Normandie aus einem Flugzeug. Dieses Mal gegen Menschenhandel.

Prostitution: Moderner Sklavenhandel mitten unter uns

Rund 40 Millionen Menschen leben weltweit in Sklaverei. Eine in Deutschland verbreitete Form der "modernen Sklaverei" ist die Prostitution.

Württembergische Landeskirche fordert Verbot der Prostitution

Die Evangelische Landeskirche in Württemberg fordert ein Prostitutionsverbot in Deutschland nach schwedischem Vorbild. Freier müssten bestraft, Prostituierte dagegen geschützt werden. Ein entsprechender Antrag wurde von der Landessynode auf ihrer Sommertagung in reutlingen beschlossen.

Prostituiertenschutzgesetz: „Wenn wir Prostitution verbieten, gibt es Bürgerkrieg“

Am Samstag ist das Prostituiertenschutzgesetz in Kraft getreten. Frauenrechtsorganisationen und Sozialdienste wie die Diakonie kritisieren es. Der Bundestagsabgeordnete Frank Heinrich (CDU) erklärt gegenüber pro, warum das Gesetz aus seiner Sicht ein Schritt in die richtige Richtung ist.

Ausbeutung der Arbeitskraft: „Billiglöhne haben mit Menschenhandel zu tun“

Bei der Jahrestagung "Weltkirche und Mission" der katholischen Deutschen Bischofskonferenz in Würzburg steht ab Montag das Thema Menschenhandel im Mittelpunkt. Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick - Vorsitzender der Kommission Weltkirche - erklärt, was Kirche, Politik und Gesellschaft tun müssen, um Schleusern, Schleppern und kriminellen Geschäftemachern das Handwerk zu legen.

„Heiliger Zorn“: Gemeinsam gegen Menschenhandel

Er kommt mit einem Megaphon. Wie ein Marktverkäufer brüllt er durch die Fischauktionshalle in Hamburg. Heiße Ware habe er. Die Verkaufsobjekte sind in der Halle verteilt und von den Schultern bis zu den Knien in Plastikfolie eingepackt. Es sind Frauen.

Menschenhandel: Kirchliche Beratungsstelle schützt Frauen in Rumänien

Die offizielle Zahl der Opfer von Menschenhandel ist laut EU zwischen 2008 und 2010 um 18 Prozent gestiegen. Eine diakonische Beratungsstelle im rumänischen Temeschwar versucht, Frauen im letzten Moment vor Prostitution und Sklaverei zu bewahren.