Start Schlagworte Naher Osten

SCHLAGWORTE: Naher Osten

Naher Osten: Autonomiebehörde nennt sich „Staat Palästina“

Die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) soll von den Palästinensern künftig offiziell als "Staat Palästina" bezeichnet werden. Das ordnete Präsident Mahmud Abbas am Sonntag an.

Libanon: Muslimische Medien würdigen das christliche Weihnachtsfest

Die muslimische Presse im Libanon hat die christlichen Feiern während des Weihnachtsfestes mit großer Aufmerksamkeit gewürdigt. Es zeige, "dass im libanesischen Alltag gewöhnlicherweise eine gegenseitige Teilnahme an den jeweiligen religiösen Festen üblich ist", sagte der Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke, P. Paul Karam.

Naher Osten: Christen, die Verlierer der arabischen Revolution

Die Wochenzeitung "Die Zeit" hat in ihrer Ausgabe kurz vor dem Weihnachtsfest auf die Situation von Christen im Nahen Osten hingewiesen. In einem Artikel gleich auf den Seiten 2 und 3 schreibt der Autor Jörg Lau über "Die letzten Jünger".

Nahost-Kirchenvertreterin: Zukunft der Christen in der Region gefährdet

Generalsekretärin Rosangela Jarjour von der Vereinigung evangelischer Kirchen in Nahost sieht die Zukunft der Christen in der Region gefährdet. Viele Christen aus den arabischen Ländern wanderten in den Westen aus, weil ihre Rechte eingeschränkt würden.

„Zutiefst verfeindet“: Wie der Syrien-Konflikt die Christen im Libanon weiter spaltet

Laila Saikaly hat nie an Auswanderung gedacht, selbst während der Wirren des libanesischen Bürgerkrieges nicht. Auch in der momentanen angespannten Lage würde es ihr niemals in den Sinn kommen, ihrer Heimat den Rücken zu kehren. Aber die ehemalige Lehrerin gibt zu, dass die vom Bürgerkrieg in Syrien beeinflusste Sicherheitslage ihr doch Sorgen bereitet: "Man kann nie wissen! Die Situation ist politisch sehr angespannt."

Syrien: Urchristliches Land

Einst herrschte in Syrien Religionsfreiheit. Doch in Zeiten von Freiheitsbewegungen und politischen Unruhen leben dort gerade Christen gefährlich. Und das, obwohl sie mit Syrien eine lange Geschichte verbindet.

Nahost-Experte: Muslimbrüder sprechen mit zwei Zungen

Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat bei seinem Ägypten-Besuch erneut für mehr Offenheit und Respekt gegenüber islamisch-demokratischen Kräften geworben. Der Nahost-Experte David Pollock vom "Washington Institute" prangert derweil an, dass die Muslimbruderschaft auf arabischen Webseiten ganz andere Texte veröffentliche als auf offiziellen englischsprachigen.

Nahostkonflikt: Kompromissbereitschaft bei israelischer und palästinensischer Bevölkerung gewachsen

Im israelisch-palästinensischen Konflikt hat die Kompromissbereitschaft der Bevölkerung zugenommen. Das geht aus einer aktuellen Meinungsumfrage hervor, die durch die Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt wurde. Mitte Dezember wurden dafür wurden 1.270 Palästinenser und 605 Israelis befragt.

Radio Vatikan: Syrien – Christen befürchten Islamisierung ihrer Heimat

Viele syrische Christen haben Angst vor der Revolution in ihrem Land. Sie leiden zwar unter den Repressionen des Regimes von Präsident Baschar al-Assad. Sollte dieser gestürzt werden, könnte es ihnen jedoch noch schlechter gehen als bisher, so ihre Befürchtung.

Nahostkonflikt: Weltkirchenrat fordert UN-Mitgliedschaft für Palästinenser

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) hat an die Vereinten Nationen appelliert, Palästina als Vollmitglied aufzunehmen.