Start Schlagworte Naher Osten

SCHLAGWORTE: Naher Osten

Tasse mit Tee

Naher Osten: Tee und Rat im Bibelladen

Silke Gabrisch erzählt von berührenden Begegnungen in einem Bibelladen im Nahen Osten, der viele Menschen anzieht und nachdenklich macht.

Kein friedliches Weihnachtsfest für Christen im Nahen Osten

Die Lage für Christen und andere religiöse Minderheiten im Nahen Osten ist weiter angespannt. Ein friedliches Weihnachtsfest könnten viele dort nicht feiern.
Israel Flagge Pixabay

Anti-israelisch? Weltkirchenrat wehrt sich gegen Kritik

Der Weltkirchenrat hat den Vorwurf einer anti-israelischen Grundhaltung zurückgewiesen. Ein entsprechender Bericht der «Jerusalem Post» arbeite mit Unterstellungen und Unwahrheiten, erklärte der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) am Dienstag in Genf. Schon mehrmals hatte es in der Vergangenheit Vorwürfe gegeben, der ÖRK bevorzuge die Palästinenser.

Ökumenisches Friedensgebet: „Starkes Signal für die Einheit der Christen“

Papst Franziskus hat Vertreter anderer christlicher Konfessionen zu einem ökumenischen Friedensgebet für den Nahen Osten eingeladen. Dabei werde es am Samstag im italienischen Bari auch um gemeinsame Hilfen für die notleidende Bevölkerung in den Krisengebieten der Region gehen.
Kirche

Existenz bedroht: „Christliche Kirchen im Nahen Osten brauchen Einheit“

Die Situation der Kirchen im Nahen Osten ist teilweise dramatisch. Viele Christen haben die Region verlassen, die Verbliebenen sorgen sich um ihre Sicherheit. Der Mittelöstliche Kirchenrat (MECC) hat nun zu mehr Einheit unter den Christen im Nahen Osten aufgerufen. Dies sei für die Kirchen überlebenswichtig.

„Israel war, ist und bleibt die Lebensversicherung für die Juden der...

Israel wird 70, immer noch ein junges Land. Ein starkes Heimatgefühl prägt das Gefühl der Israelis, aber auch der anhaltende israelisch-palästinensische Konflikt. Der Historiker Michael Wolffsohn sagt: "Israel ist die Lebensversicherung für die Juden der Welt." Ein Beitrag von Elisa Makowski (epd)

Naher Osten: Christenverfolgung schadet der ganzen Gesellschaft

Das Recht auf Religionsfreiheit ist im Nahen Osten stark gefährdet. Für Christen sei die Situation oft lebensbedrohlich – mit fatalen Folgen für die ganze Gesellschaft: Vielfach seien es die Kirchen und kirchlichen Organisationen, die sich für humanitäre Hilfe einsetzen. Daher rufen die Evangelischen Hilfswerke Brot für die Welt und die Diakonie Katastrophenhilfe zu Spenden für Gemeinden im Nahen Osten am Sonntag Reminiszere  auf.

Christen im Nahen Osten: Gebetsgottesdienst in Berlin

Vier ranghohe Vertreter altorientalischer Kirchen haben am Samstag gemeinsam mit Christen verschiedener Konfessionen aus Deutschland einen gemeinsamen Gottesdienst im Berliner Dom gefeiert. Das gemeinsame Gebet gelte in besonderer Weise den bedrängten Christen im Nahen Osten, sagte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, anlässlich des besonderen Tre

Naher Osten: Christen wollen ihre Kirchen retten (Deutschlandfunk.de)

Viele Christen verlassen aus Angst den Nahen Osten. In manchen Orten könnte es bald mehr Kirchen als Christen geben - so wie in dem kleinen Ort Nusaybin im türkisch-syrischen Grenzgebiet. Susanne Güsten ist für den Deutschlandfunk dort hingereist und hat Daniel getroffen. Der junge Christ, der einzige im Ort, kümmert sich um die antike Jakobskirche. Ihre Pflege betrachtet er als seine Lebensaufgabe.

Bischof Dröge fordert Hilfe für Christen in Syrien und im Irak

Die Christenverfolgung in Syrien und dem Irak waren Landesbischof Dröge ein besonderes Anliegen bei seinem Besuch im syrisch-orthodoxen Kloster Warburg. Er warnte vor einem kulturellen Verlust. Gleichzeitig bedankte er sich bei den Mönchen des Klosters für ihre Flüchtlingshilfe in Deutschland.