Werbung

Pünktlich zum Ferienbeginn laden zahlreiche Autobahnkirchen am Sonntag zu Kurzandachten und Reisesegen ein.

Das ZDF überträgt an diesem bundesweiten «Tag der Autobahnkirchen» ab 9.30 Uhr einen Gottesdienst aus der Autobahnkirche St. Christophorus in Baden-Baden. Zudem werden an diesem Tag an die Reisenden Hefte mit Liedern und Gebeten für unterwegs verteilt.

 Jedes Jahr besuchen rund eine Million Menschen die Kirchen an Autobahnraststätten oder in der Nähe von Autobahnausfahrten. Bundesweit gibt es inzwischen 42 Autobahnkirchen. In den Kirchen und Kapellen, die maximal einen Kilometer von der nächsten Abfahrt entfernt liegen, können sie ein Gebet sprechen, eine Kerze anzünden oder einfach in Ruhe nachdenken.

Werbung

 Die erste Autobahnkirche in Deutschland wurde 1958 in Adelsried bei Augsburg an der A8 eröffnet. Zuletzt wurde Mitte Juni eine Autobahnkirche an der A10 in Zeestow am Berliner Ring eröffnet. Seit den 1980er Jahren koordiniert und fördert die kirchennahe "Akademie Bruderhilfe-Pax-Familienfürsorge" aus Kassel den Ausbau des deutschen Autobahnkirchennetzes.

(Quelle: epd)