Turin, Piazza Castello
Turin, Piazza Castello (Foto: diabosik / Pixabay)
Werbung

Das europäische Taizé-Jugendtreffen in Turin wird um ein Jahr auf Ende 2021 (28.12. bis 1.1.) verschoben. Dies hat die Gemeinschaft auf ihrer Homepage mitgeteilt. Grund für die Verschiebung ist die Corona-Pandemie.

Die Treffen finden seit 1978/79 jeweils zum Jahresende in einer anderen europäischen Stadt statt. Zum letzten Treffen im polnischen Breslau Ende 2019 kamen rund 15.000 Jugendliche.

Der Taizé-Bruderschaft gehören rund 100 Männer aus der katholischen und verschiedenen evangelischen Kirchen an. Sie hat ihren Sitz in dem kleinen Dorf Taizé in der französischen Region Burgund. Leiter der Gemeinschaft ist der Schwabe Frère Alois Löser. (dw)

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen ein