Steve Carter
Screenshot: Youtube / Willow Creek Community Church
Steve Carter, Leading Teaching Pastor der Gemeinde Willow Creek in Chicago, hat seinen Dienst in der Megachurch mit sofortiger Wirkung beendet. Am Wochenende hatte die New York Times neue Vorwürfe gegen den Gründer und früheren Gemeindeleiter, Bill Hybels, veröffentlicht.
Werbung

Carter, seit Hybels‘ Rücktritt gemeinsam mit Heather Larson die „Doppelspitze“ der Gemeinde, schrieb in seinem Blog, dass es zwischen ihm und der Gemeindeleitung „fundamentale Unterschiede“ in der Beurteilung dessen gebe, wie man auf die Vorwürfe gegen Hybels reagiert habe. Er habe seinen Rücktritt bereits vor mehreren Wochen angeboten, sei jedoch gebeten worden mit der Bekanntgabe noch zu warten. Aufgrund der jüngsten Vorwürfe gegen Hybels könne er jedoch nicht mehr guten Gewissens als Pastor vor der Gemeinde stehen. „Meine Seele ist uneins mit der Institution [Willow Creek]“, so Carter. Gleichzeitig brachte er sein tiefes Bedauern über die Entscheidung zum Ausdruck: „Nichts hätte mir mehr Freude gemacht, als diese Gemeinde noch viele Jahre zu leiten.“ Sein Herz und das Herz seiner Frau Sarah seien „gebrochen“.

Schwere Vorwürfe – Hybels dementiert

Die New York Times hatte am Sonntag die bislang schwerwiegendsten Vorwürfe gegen Gemeindegründer Bill Hybels veröffentlicht. Seine frühere Assistentin, Pat Baranowski, beschuldigt Hybels, sie über zwei Jahre lang wiederholt sexuell belästigt zu haben. Einmal sei es auch zum Oralverkehr gekommen. Hybels selbst bestritt gegenüber der Zeitung die Vorwürfe ausdrücklich: „Ich hatte nie eine unangemessene physische oder emotionale Beziehung zu ihr.“

Hybels war im April nach Vorwürfen gegen ihn vorzeitig von seinem Amt als Hauptpastor der Willow-Gemeinde zurückgetreten. Die Gemeindeleitung hatte sich zunächst uneingeschränkt hinter ihn gestellt, in einer späteren Stellungnahme im Juli jedoch eigene Fehler in der Aufarbeitung des Falls eingeräumt und festgestellt, Hybels habe „Bereiche der Sünde betreten.“

Werbung

Der Rücktritt Carters überschattet Willows „Global Leadership Summit“, der an diesem Donnerstag beginnt. Der Kongress für Gemeindeleitung wird an über 500 Standorten veranstaltet und weltweit übertragen. Über 100 Gemeinden haben aufgrund der jüngsten Vorwürfe allerdings ihre Zusagen zurückgezogen, die Veranstaltung zu übertragen, berichtet Christianity Today.

2 DIREKT-KOMMENTARE

  1. 1. Timotheus 5, 19:
    Gegen einen Ältesten nimm keine Klage an ohne zwei oder drei Zeugen.

  2. Erschüttert habe ich die neusten Nachrichten von Willow Creek
    gelesen.
    Jetzt ist beten angesagt, damit der Segen, der von dieser
    Gemeinde ausgeht, nicht gebremst wird.

Comments are closed.